Umbruchphase bei Nvidia: Nach neuesten Informationen ist der Grafikkartenhersteller gerade dabei, seine aktuellen Modelle aufs Abstellgleis zu verfrachten. Zuerst scheint es den High-End-Karten an den Kragen zu gehen. 

 

Nvidia

Facts 

GeForce RTX 2000: Produktion vieler Nvidia-Karten eingestellt

Macht Platz für Ampere! Das scheint sich auch Nvidia zu denken. Nach aktuellen Informationen sollen die ersten GeForce-RTX-3000-Karten bereits Mitte September an den Start gehen. Höchste Zeit also, um der aktuelle Generation den Stecker zu ziehen, wie VideoCardz berichtet. Bereits vor einigen Wochen gab es Gerüchte, dass die Produktion der High-End-Karten der RTX-2000-Serie eingestellt wird, nun scheinen erste Nvidia-Partner das Vorhaben bestätigt zu haben.

Diverse chinesische Anbieter sind bereits dabei, die RTX 2080 Ti, RTX 2080 SUPER, RTX 2070 SUPER und RTX 2070 aus ihrem Portfolio zu streichen und für die verbliebenen Restbestände Verkaufsaktionen zu starten.

Die aktuellen Tech-News in der Übersicht:

Pixel 4a, WhatsApp auf mehr Geräten und richtig teure SSD – GIGA TECH News

Aktuelle High-End-Karten haben ausgedient: Ein Hinweis auf RTX 3000?

Was direkt ins Auge springt: Zuerst scheint nur die Produktion der High-End-Modelle eingestellt zu werden. Die Mittelklasse-Grafikkarten sind nicht vom Produktionsstop betroffen – jedenfalls noch nicht. Das dürfte ein Hinweis darauf sein, dass zum Startschuss der neuen Grafikkartengeneration Nvidia sich vor allem auf die Bereitstellung der Top-Modelle konzentrieren wird.

Die beliebtesten Grafikkarten im Überblick:

Das dürfte Fans kaum überraschen. Schließlich hat der Grafikkartenhersteller auch in der Vergangenheit zum Start einer neuen Generation seine High-End-GPUs zuerst auf den Markt geworfen. Die günstigeren Modelle folgten in der Regel einige Monate später. Auf diese Weise kann das Unternehmen sicherstellen, dass sich alle Enthusiasten zuerst eine der teureren Karten zulegen und anschließend einen größeren Kundenkreis bedienen.

Was auch der Meldung ebenfalls hervorgeht: Die Preise für die RTX 2060 und GTX 1660 könnten in Zukunft leicht steigen, da die zweite Welle des Kryptomining-Booms so langsam ins Rollen kommt.