o2 hatte als erster Provider in Deutschland auf das Coronavirus reagiert und nicht nur versichert, dass die Kommunikation in Deutschland von technischer Seite sichergestellt, sondern auch das inkludierte Datenvolumen von einer Volumenbegrenzung befreit wird. Nun wurde die Aktion verlängert

Unlimitiertes Datenvolumen bei o2

Update vom 24.04.2020: Die Drosselung nach Verbrauch des schnellen Datenvolumens wird durch o2 auch im Mai gelockert. Man surft also auch im kommenden Monat statt mit 32 Kbit/s mit 384 KBit/s endlos weiter, wenn das inkludierte Datenvolumen verbraucht ist.

Originalartikel:

Während die Telekom und Vodafone bisher nur von technischer Seite sicherstellen, dass das Netz in Betrieb bleibt, schlägt o2 einen anderen Weg ein. Das Unternehmen hat soeben per Pressemitteilung verkündet, dass alle Kunden von o2 und Blau mit unlimitiertem Datenvolumen versorgt werden. Das gilt sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden und für Prepaid-Karten als auch Verträge. Damit sollen Kunden von o2 ohne Einschränkung kommunizieren können und auf dem Laufenden bleiben, was die aktuelle Lage in Deutschland betrifft.

o2 hat die Drosselung für alle Kunden nach Aufbrauchen des inkludierten Datenvolumens auf 384 KBit/s angehoben. Damit ist sichergestellt, dass man sich per WhatsApp, Videotelefonie und auf anderen Wegen mobil verständigen und informieren kann – ohne Sorge zu haben, dass das Datenvolumen aufgebraucht wird. 384 KBit/s klingen zunächst einmal wenig, reichen aber aus, um WhatsApp und andere Dienste zu nutzen. Normalerweise wird auf 32 Kbit/s gedrosselt, sodass das schon einen großen Unterschied macht. Zudem stellt o2 so sicher, dass das Netz nicht überlastet wird. Die Grundversorgung ist damit für alle o2- und Blau-Kunden gesichert.

Aktuelle Aktionen bei o2

3G-Netz in Deutschland wird bald abgeschaltet:

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Ziehen die Telekom und Vodafone doch nach?

Wie oben bereits erwähnt, haben die Telekom und Vodafone bisher noch nicht auf die Situation reagiert und wollen kein unlimitiertes Datenvolumen bereitstellen. Jetzt wo o2 mit einer guten Lösung gekommen ist, könnten die anderen Netzbetreiber zu einer ähnlichen Reaktion genötigt werden. o2 beweist mal wieder, dass sich das Unternehmen schnell auf unvorhergesehene Situationen einstellen kann. Die Kunden können sich also glücklich schätzen und vielleicht tut sich noch was bei der Konkurrenz.

Peter Hryciuk
Peter Hryciuk, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets, Android, Windows und Deals.

Ist der Artikel hilfreich?