LG-Fernseher einfach hacken, um ihn dadurch besser zu machen? Genau das soll mit einem OLED-Modell des südkoreanischen Herstellers funktionieren. Tatsächlich ist nämlich ein besseres Panel verbaut, wird aber durch die Software eingeschränkt. Man muss aber auf ein Detail besonders achten.

LG: Hack macht aus OLED-C1-Fernseher einen G1-Modell

LG verbaut in Fernsehern der C1- und G1-Serie wohl das gleiche OLED-Panel. Findige Tüftler haben nun herausgefunden, dass sich über das Service-Menü ein C1-Fernseher in einen G1-Fernseher verwandeln lässt. Laut aktuellen Informationen funktioniert das nur mit Modellen, die in Guangzhou gefertigt wurden. Vermutlich um Kosten bei der Produktion zu sparen, verbaut LG die gleichen Panels in den Fernsehern und verändert die Bildeigenschaften nur mit der Software. Verschafft man sich Zugang zum Service-Menü, lässt sich das Modell laut dem nachfolgenden Video umstellen:

Durch den kleinen „Hack“ bekommt man die Evo-Helligkeit der G1-Serie und wertet seinen C1-Fernseher von LG so deutlich auf. Ganz so einfach funktioniert die Umstellung nicht. Das spezielle Menü ist nicht über die normale Fernbedienung zu erreichen, sondern nur für Techniker gedacht. Zudem erlischt die Garantie, wie LG selbst mitgeteilt hat. Fummelt ihr also an der Firmware herum, ändert dort etwas und es geht etwas kaputt, könnt ihr nicht mehr auf eine Gewährleistung des Herstellers hoffen. Laut LG könnte die Änderung auch zu abnormalem Verhalten des Fernsehers führen. Immerhin mischt man hier zwei Geräte mit unterschiedlicher Firmware. Das könnte den Fernseher komplett durcheinanderbringen. Genau deswegen wird unbedingt davon abgeraten, diesen Trick anzuwenden.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates

Hersteller verbauen oft bessere Hardware

LG ist nicht der erste Hersteller, der eigentlich bessere Hardware in einem Gerät verbaut, als man im Endeffekt nutzen kann. Deswegen ist es auch keine Überraschung, dass so ein „Hack“ möglich ist, wenn bei der Produktion gespart werden soll. Freischalten sollte man das aber in so gut wie keinem Fall, da die Geräte dann nicht mehr anständig funktionieren. 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).