OnePlus hat sich zu stark von seinen Wurzeln entfernt: Was Fans schon länger bemängeln, hat nun auch der CEO des chinesischen Herstellers erkannt. Das nächste Handy soll die Wende bringen – und deutlich günstiger werden.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

OnePlus will zurück zu Wurzeln finden

OnePlus steht kurz vor der Vorstellung des OnePlus Nord – wenn es denn überhaupt so heißen wird. In einem Interview mit Android Central hat OnePlus-Mitgründer und CEO Carl Pei nun erläutert, warum das Smartphone so wichtig für ihn und sein Unternehmen ist. Man hab sich zu weit von der ursprünglichen Aufgabe entfernt, heißt es. OnePlus war als sogenannter „Flaggschiff-Killer“ angetreten und bot Handys mit bester Ausstattung zu einem besonders günstigen Preis an.

Davon hat man sich aber gerade bei den letzten Modellen weit entfernt. Das aktuelle Top-Modell, OnePlus 8 Pro, kostet in der besten Ausstattung gleich 1.000 Euro. Manche Fans der Serie wollten diesen Schritt nicht mitgehen und beschwerten sich öffentlich über die Preispolitik. OnePlus hätte kein Alleinstellungsmerkmal mehr, da die Handys in etwa gleich viel kosten wie bei der Konkurrenz.

OnePlus 8 Pro bei Amazon anschauen

Mit dem OnePlus Nord soll es aber besser werden, verrät Carl Pei: „In den letzten Jahren haben wir immer bessere Flaggschiff-Handys hergestellt. Aber wir haben auch gehört, dass ein Teil unserer Gemeinde nach einer erschwinglicheren Produktlinie gefragt hat. Die Verbraucher, die wir in den letzten Jahren angesprochen haben, wollen die besten verfügbaren Produkte, aber es gibt auch einen anderen Teil des Marktes, der etwas Großartiges zu einem erschwinglicheren Preis will.

Die Smartphones von OnePlus im Video:

OnePlus – Die Smartphones im Überblick

OnePlus: Neue Doku blickt hinter Kulissen

Am 30. Juni startet eine neue Dokureihe bei Instagram, bei der Zuschauer hinter die Kulissen von OnePlus schauen können. In der vierteiligen Serie wird es auch um das nächste Handy gehen, auch wenn Vorabbilder das OnePlus Nord nur verpixelt zeigen. Die Serie kann auf dem neuen Instagram-Kanal des Herstellers angeschaut werden, der passenderweise „OnePlusLiteZThing“ heißt.

Das OnePlus Nord wird aller Voraussicht nach am 10. Juli 2020 zunächst in Indien gezeigt. Es soll über zwei Selfie-Kameras und ein Display mit 90 Hertz Bildwiederholrate verfügen. Beim Prozessor hat man sich wohl für den Snapdragon 765 mit 5G-Modem entschieden, dem 6 GB RAM und 128 GB interner Speicher zur Seite stehen. Der Akku soll 4.300 mAh leisten.