PewDiePie findet: Die Obsession von BTS-Fans geht viel zu weit

Jasmin Peukert

YouTube ist vielfältig und beherbergt unzählige Prominente, Stars und Sternchen. Wo sie sind, sind natürlich auch die Fandoms nicht weit, und manchmal treffen hier zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. PewDiePie denkt zum Beispiel, dass die Obsession von manchen BTS-Fans deutlich zu weit geht.

Die Bangtan Boys, kurz BTS, sind eine K-Pop-Gruppe aus Südkorea, die mittlerweile weltweiten Erfolg und Kultstatus erreicht hat. Weltweit bekannt ist auch PewDiePie, der kürzlich auf ein Video eines Fans reagierte, der sehr viel Geld dafür ausgibt, um wie ein Member der Gruppe auszusehen.

Habt ihr auch einen Vorsatz?

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Frohes Neues: 10 Vorsätze, die sich Gamer 2020 setzen sollten

BTS-Fans - Die verrücktesten Menschen auf der Welt?

Army, so nennen sich die Fans von BTS, lesen über ihre Lieblingsgruppe, gehen auf Konzerte und freuen sich über neue Songs und Alben, doch manchen reicht das noch nicht. PewDiePie stieß kürzlich auf ein Video von einem Fan namens Oli London. Dieser hat bereits über 150.000 US-Dollar für Schönheitsoperationen und Kleidung ausgegeben, um Jimin, einem Mitglied der Gruppe, so ähnlich wie möglich zu sehen. Auch wenn PewDiePie selbst K-Pop gut findet, ist das ein Punkt, den der YouTuber nicht nachvollziehen kann und der ihm selbst zu weit geht.

Er sieht das Ganze mit viel Humor und droht seinen Fans, sollten sie sich operieren lassen, um auszusehen wie er, würde er sie erschießen (Humor, über den man freilich streiten kann). Im weiteren Verlauf des Videos fragt er dann Army selbst, was sie davon halten, schließlich seien sie „die verrücktesten Menschen der Welt – nicht alle!“. Während sich manche wegen der Aussage angegriffen fühlen, gibt es viele, die seine Meinung durchaus nachvollziehen können.

Wie seht ihr das denn? Und was haltet ihr davon, dass PewDiePie Reaction-Videos zu solchen Themen macht? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung