Das Warten soll schon bald ein Ende haben: Der Chef des US-Pharmakonzerns Pfizer will in diesem Jahr eine Pille gegen das Coronavirus auf den Markt bringen. Experten sehen in dem Medikament einen „game changer“ im Kampf gegen die Pandemie. GIGA hat die Details.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

Anti-Corona-Pille: Laut Pfizer-Chef ist es 2021 soweit

Der Chef des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Pfizer – das gemeinsam mit Biontech einen wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt hat – hat verkündet, dass man noch in diesem Jahr ein Medikament gegen Covid-19 auf den Markt bringen könne.

Viele Experten forschen weltweit nicht nur an neuen und verbesserten Impfstoffen, auch Medikamente werden gesucht. Laut Pfizer-CEO Albert Bourla sei man mit der Entwicklung so weit fortgeschritten, dass es bis Ende 2021 zugelassen werden könne – zumindest in den USA. Pfizer habe im März mit ersten klinischen Tests der Anti-Corona-Pille begonnen. „Wenn die klinischen Studien gut verlaufen und die Nahrungs- und Arzneimittelbehörde zustimmt, kann das Medikament bis Ende des Jahres in den USA vertrieben werden“, so Bourla gegenüber CNBC.

Tipps für den Alltag mit dem Coronavirus im Video:

Coronavirus: 8 Tipps für den Alltag

Experten: Pille gegen Corona wird ein „game changer“

Die Pille solle bei den ersten Anzeichen einer Infektionen geschluckt werden und könne dann helfen, die Krankheit im frühen Stadium zu bekämpfen. So werde man viele Behandlungen in Krankenhäusern umgehen können, heißt es. Laut CNBC sehen Gesundheitsexperten darin einen „game changer“. Das Medikament könne das Gesundheitssystem entlasten, wenn weniger Erkrankte stationär behandelt werden müssten.

Die Anti-Corona-Pille wirke dabei ähnlich wie Medikamente gegen HIV und Hepatitis C: Sie hemmt ein Enzym, welches das Virus zur Reproduktion in menschlichen Zellen benötigt. Die Viren können sich so nicht vermehren, was das Fortschreiten der Krankheit aufhalten soll. Der Pfizer-Chef sieht das Coronavirus aber nicht als besiegt an.

Zu einer Zulassung durch die Europäische Arzneimittelbehörde gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Informationen. Wie die schnelle Entwicklung und Zulassung mehrerer Corona-Impfstoffe gezeigt hat, könnte eine Pille gegen Corona es aber schnell nach Deutschland schaffen. Bis dahin bleiben Impfen und Testen die Mittel der Wahl gegen das Virus.