Lange Zeit waren die Kameras in Google-Handys führend. Das soll beim Pixel 5 auch wieder zur Normalität werden, wie ein jetzt entdecktes Feature zeigt. Beim Pixel 4a ist hingegen nicht mit einer bahnbrechenden Leistung zu rechnen.

 

Google Pixel 5

Facts 
Google Pixel 5

Google Pixel 5: Bessere Videoaufnahmen geplant

Viel ist noch nicht bekannt über das Pixel 5, das Google im Herbst 2020 als Nachfolger des Pixel 4 präsentieren wird. In der App Google Camera ist nun laut den Experten von XDA Developers aber ein Hinweis darauf zu finden, was der Konzern in Zukunft – also beim Pixel 5 – vorhaben könnte. Allem Anschein nach soll ein künftiges Handy von Google endlich 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Daran war das aktuelle Pixel 4 (XL) gescheitert. Hier ist bei maximaler Auflösung bereits nach 30 Bildern pro Sekunde Schluss.

Bei der Konkurrenz hat sich eine höhere FPS-Anzahl bei 4K-Videos längst durchgesetzt. Google würde also keinesfalls in neue Sphären vorstoßen, sondern lediglich einführen, was bei den Tophandys von Huawei und Samsung längst Realität ist. Beim Samsung Galaxy S20 Ultra sind bereits Aufnahmen mit 8K-Auflösung möglich, wobei es sich hier eher um ein experimentelles Feature mit nur 24 Bildern pro Sekunde handelt.

Google Pixel 4 bei Amazon anschauen

Google könnte beim Pixel 5 nicht nur die Videoaufnahmen aufpeppen, sondern auch gleich auf mehrere Linsen auf der Rückseite setzen. Ein Foto, das wohl einen Prototypen des Pixel 5 zeigt, hatte auf drei rückwärtige Kameras verwiesen. Beim kommenden Pixel 4a hingegen ist nur von einer Linse auszugehen, die allem Anschein nach Bilder mit bis zu 12 MP ermöglicht. Zu den Video-Features des günstigen Google-Handys gibt es noch keine Infos – an die des Pixel 4 (XL) dürfte es aber nicht herankommen.

Alle Infos zur aktuellen Pixel-Generation gibt es hier im Video:

Google Pixel 4 im Hands-On: Alles, was du wissen musst!

Google-Handys: Feedback ist eindeutig

Google ist sich bewusst, dass Kunden sehr gerne auch mit 60 Bildern pro Sekunde hochauflösende Videos erstellen möchten. Das hatte zuletzt auch Produktmanager Isaac Reynolds im Podcast von The Verge bestätigt. Das Feedback soll „laut und deutlich“ bei Google angekommen sein, heißt es. Das wiederum hatte Gerüchte angeheizt, dass Google die 60-FPS-Videos auch per Software-Update auf dem aktuellen Pixel 4 (XL) ermöglichen könnte. Der Konzern hat sich dazu aber noch nicht geäußert. Auch beim letzten „Feature Drop“, das gerade an Pixel-Besitzer verteilt wird, ist von 4K-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde keine Rede.

Wie sich die größere Version des Pixel 4 im Kamera-Test macht, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Pixel 4 XL im Kamera-Test: Das Google-Handy muss sich beweisen

Google wird das Pixel 5 und Pixel 5 XL aller Voraussicht nach im Oktober 2020 der Öffentlichkeit vorstellen. Wie üblich wird die Pixel-Reihe als Erstes mit der neuesten Version von Android ausgestattet sein (Android 11) und drei Jahre Software- und Sicherheitsupdates bekommen.