Für die In-Ear-Kopfhörer Pixel Buds Pro arbeitet Google an einem Software-Update. Jetzt sind erste Details bekannt geworden, wie genau Google die Earbuds verbessern möchte. Neben 3D-Audio dürfen sich Besitzer über einen umfangreicheren Equalizer und eine individuellere Lautstärkeregelung freuen.

 
Google
Facts 

Google: Software-Update für Pixel Buds Pro

Noch ist das Update für die Pixel Buds Pro nicht erhältlich, doch jetzt steht immerhin fest, was Google vorhat. In der App der Kopfhörer sind einige Hinweise auf kommende Funktionen und Verbesserungen aufgetaucht. Google selbst hat bereits angekündigt, noch im Jahr 2022 ein großes Update verteilen zu wollen.

Eine der neuen Funktionen betrifft „Spatial Audio“ oder 3D-Audio. Je nachdem, wie der Kopf beim Tragen der Pixel Buds Pro bewegt wird, kann sich die vermeintliche Position der Audioquelle anpassen. Nutzern kommt es vor, als würden sie sich mitten im Geschehen befinden. Apple hatte die Funktion mit iOS 14 im Jahr 2020 eingeführt, Sony nennt sie „360 Reality Audio“.

Der Equalizer wird mit dem Update deutlich aufgewertet und steht in Form von fünf horizontalen Slidern zur Verfügung: Tiefbass, Bass, Mitten, Höhen und obere Höhen lassen sich einstellen. Alternativ stellt Google auch einige Presets bereit, über die unter anderem Stimmen oder Bässe hervorgehoben werden können.

Über die App wird es künftig auch möglich sein, die Lautstärke nach Ohr individuell zu bestimmen (Quelle: 9to5Google). So kann zum Beispiel die Musik über einen der Earbuds lauter eingestellt werden.

Wann genau das Update verteilt wird, hat Google noch nicht verraten.

Mehr zu den Google Pixel Buds Pro gibt es hier im Video:

Das sind die Pixel Buds Pro von Google

Google Pixel Buds Pro für 219 Euro

Im eigenen Store bietet Google die In-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) für 219 Euro an. In anderen Shops sind sie etwas günstiger zu bekommen (bei Amazon ansehen).