Pokémon-Sammelkarten haben sich in den letzten Monaten zu einem echten Trend entwickelt und sie werden immer wertvoller, wie eine nun originalverpackte Booster-Box beweist.

Pokémon: Sammelkarten wurden für Rekordsumme versteigert

Der Wert von alten Pokémon-Sammelkarten ist in der letzten Zeit förmlich explodiert. Streamer öffnen Hunderte Booster-Packs, um vielleicht die eine oder andere wertvolle Karte herauszuziehen und auch privat zahlen Sammler ein Vermögen.

Eine Rekordsumme erreichte nun eine originalverpackte und verschweißte Box aus dem Jahr 1999, die für Sage und schreibe 408.000 US-Dollar, umgerechnet etwa 338.000 Euro, den Besitzer wechselte. Auf der Seite des Auktionshauses wird in der Beschreibung angegeben, dass sich eine Glurak-Karte der ersten Edition darin befinden würde. Sie zählt zu den wertvollsten Karten und erreichte kürzlich allein bereits 350.000 Dollar, was etwa 289.000 Euro entspricht. Auch Rapper Logic konnte sich den Traum dieser Karte Ende letzten Jahres erfüllen.

Sammelt ihr die Karten selbst? Mit Amazon könnt ihr sie euch bequem nach Hause holen.

Pokémon Sammelkarten

Pokémon Sammelkarten

Ob sich die Karte am Ende wirklich darin befindet, ist bisher nicht bekannt. Erst einmal muss sich der Käufer durch 36 Booster-Packs mit jeweils 11 Karten kämpfen, muss am Ende also 396 Sammelkarten überprüfen – falls er die Box überhaupt öffnet.

Der Wert von Pokémon-Sammelkarten ist extrem gestiegen

Während solch eine Box im Jahr 2018 laut Kotaku noch für rund 56.000 Dollar über den Ladentisch ging, sind es inzwischen Hundert-Tausende. Das ist eine Wertsteigerung von etwa 700 Prozent. Sammler bezahlen das offensichtlich trotzdem gerne.

Der Künstler war hier sehr kreativ.

Was sagt ihr denn dazu? Besitzt ihr vielleicht auch noch Pokémon-Sammelkarten und habt eventuell sogar einen kleinen Schatz zu Hause oder könnt ihr den Hype nicht nachvollziehen? Besucht uns gerne auf Facebook und erzählt es uns in den Kommentaren.