Pokémon GO: PokéSpot–Einreichungen wieder möglich – so geht's

Sophie Jordan 1

Pokémon Go–Nutzer können wieder aufatmen. Die Funktion neue PokéStops einzureichen, ist nach wochenlangem Warten wieder für Spieler zugänglich. Wie ihr das Feature einrichten könnt – erfahrt ihr hier.

Seit etwa drei Wochen hatten Spieler keine Chance neue PokéStops einzureichen. Doch nun meldet sich der Niantic Support auf Twitter, mit einer freudigen Botschaft:  „Das Feature ist wieder online.“

Wieso fiel das PokéStop–Feature aus?

Grund für die Deaktivierung der Einreichung von PokéStops, war ein Fehler in der Foto–Funktion. Da diese Funktion unumgänglich für eine Einreichung ist, musste dieses Feature vorerst aus Pokémon Go gestrichen werden.

„Trainer, wir untersuchen ein Problem welches die Foto–Funktion beeinträchtigt, wenn die Option „Foto machen“ in der PokéStop–Einreichung betätigt wird. Die Einreichungen werden vorübergehend um 24 Uhr PDT eingestellt. Wir werden euch hier berichten, wenn das Problem behoben ist.“

Weitere Beschwerden die eingingen, befassten sich mit dem Thema „Bewertung“. Viele behaupten, dass niemand ihrer Einreichungen bearbeitet, obwohl sie alle Kriterien eingehalten haben. Inwiefern Niantic dieses Problem angehen wird, steht noch nicht fest.

Worauf ihr bei der PokéStop–Einreichung achten müsst

Trotz des kurzzeitigen Ausfalls des Features, hat sich bei den Richtlinien nichts geändert.

Wenn ihr einen PokéStop einreichen wollt, müsst ihr auf ein paar Dinge Acht geben:

  • Voraussetzung ist ein Level 40
  • Wenn sich in der Nähe des geplanten Spots schon ein PokéStop befindet, darf dort kein weiterer platziert werden
  • Die Qualität der Fotos muss hochwertig sein
  • Es dürfen keine Menschen auf den Bildern zusehen sein
  • Die Bewertungen werden von Ingress–Spielern durchgeführt

Orte, die bei der Bewertung eher einen Pluspunkt bekommen, sind folgende:

  • Historische Orte
  • Besondere Architektur (Statuen, Mosaike, …)
  • Orte denen nur Anwohner bekannt sind
  • Kulturstätten oder Bibliotheken
  • Bahnhöfe
Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Pokémon GO: Die skurrilsten Pokémon-Fundorte im realen Leben

Hattet ihr auch schon mehrfache Probleme mit euren PokéStops–Einreichungen? Worauf achtet ihr, wenn ihr auf Entdeckungstour nach neuen Hotspots geht? Schreibt es uns in die Kommentare.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung