Dataminer haben möglicherweise eine neue Methode gefunden, um PokéMünzen zu bekommen. Bald soll es auch mit Team Rocket weitergehen. Die Einführung neuer Safari-Zonen scheint ebenfalls anzustehen.

 

Pokémon GO

Facts 

Bisher ist es in Pokémon GO nur möglich, PokéMünzen in den Arenen zu bekommen. Laut einigen Dataminern könnte bald ein neuer Weg hinzukommen. Die In-Game-Währung soll dann über eine tägliche Quest erspielt werden können. Ob diese das Limit über die bisherigen 50 Münzen pro Tag erhöhen würden, ist nicht bekannt. In der entsprechenden Textzeile der Datei heißt es:

„daily_research_completed – Come back tomorrow to earn more PokéCoins“

Was Spieler für diese Quest machen müssten und wie viele Münzen sie dadurch erhalten würden, ist noch unbekannt.

Weitere Rocket-Forschungen und mehr Safari-Zonen

Laut den Dataminern soll auch die Giovanni Spezial-Forschung zurückkehren, allerdings unter neuem Namen, der übersetzt so viel heißt wie „Die schattenhafte Bedrohung wächst“.

Zu den drei bereits bekannten Safari-Zonen in Liverpool (England), St. Louis (USA) und Philadelphia (USA), sollen sich noch drei weiter Städte gesellen. Diese sollen Goyang (Südkorea), Monterrey (Mexiko) und Sevilla (Spanien) werden.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Mass Effect, Pokémon und mehr: Die kontroversesten Spiele der letzten zehn Jahre

Alle gefundenen Hinweise der Dataminer könnt ihr in diesem Reddit-Thread noch einmal im Detail nachlesen.

Für wie relevant haltet ihr die PokéMünzen in Pokémon GO? Wäre ein neuer Weg, sie verdienen zu können wünschenswert oder eher überflüssig?