Viele Smartphone-Hersteller lassen bereits jetzt die Muskeln spielen und wollen im neuen Jahr mit spektakulären Handys aufwarten. Einer davon ist zuletzt schon mit einer ungewöhnlichen Idee aufgefallen und will beim neuen Smartphone nachlegen – zu einem hohen Preis.

Rollbares LG-Handy wird richtig teuer

Der südkoreanische Hersteller LG hat in letzter Zeit nicht wirklich mit tollen Smartphones geglänzt. Nur das schwenkbare LG Wing hat für Aufsehen gesorgt. Genau da sieht sich LG mittlerweile. Experimentelle Handys, die nicht der Norm entsprechen, zu entwickeln. 0815-Geräte mit LG-Branding sollen sogar komplett ausgelagert und gar nicht mehr selbst entwickelt werden. Nur noch High-End-Handys wie das kommende LG Roll, so der vorläufige Name, stammen dann wirklich von dem Unternehmen. Es wird sich um das erste Handy dieser Art handeln. Es lässt sich nämlich ausrollen und so vergrößern. Die Entwicklung will sich LG wohl gut bezahlen lassen. Das Handy soll nämlich stolze 2.359 US-Dollar kosten – berichtet Gizmochina. In Deutschland könnten das durchaus 2.500 Euro oder mehr werden. Damit wäre das Handy teurer als das beste Falt-Handy von Samsung.

Im Gegensatz zum LG Wing soll das LG Roll wenigstens technisch hervorragend ausgestattet sein. So soll direkt der High-End-Prozessor Snapdragon 888 zum Einsatz kommen, der gerade erst vorgestellt wurde. Der Bildschirm soll sich von 6,8 auf 7,2 Zoll ausziehen lassen, sodass man statt eines Handys ein Tablet bekommt. Wie stabil diese Konstruktion wird, muss sich dann noch zeigen. Zur weiteren Ausstattung sollen 16 GB RAM und ein 4.200-mAh-Akku gehören. Schon Anfang 2021 soll das Handy vorgestellt werden. Damit würde Samsung interessante Konkurrenz bekommen.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

LG will diesem Samsung-Handy Konkurrenz machen:

Samsung Galaxy Z Fold 2: Das neue Falt-Smartphone im Video

LG auf der Suche nach sich selbst

Aktuell macht es den Eindruck, als ob LG nicht genau wüsste, was es will. Der Markt von absoluten High-End-Handys und experimentellen Geräten ist nicht wirklich ein Garant für Erfolg. Samsung, Xiaomi und Co. erreichen hohe Marktanteile, indem Mittelklasse-Handys zu guten Preisen verkauft werden – und genau diesen Zweig hat LG abgegeben. Ob die Taktik aufgeht, wird sich zeigen müssen.