In Prey können die Spieler durch das Recyclen von Gegenständen Ressourcen sammeln. Ein Glitch im Spiel erlaubt es allerdings, durch diesen Vorgang die Menge an Ressourcen zu verdoppeln. Der Trick ist schon nach einer Spielstunde möglich, könnte allerdings das Spielerlebnis erheblich beeinflussen.

 

Prey

Facts 
Prey
Prey - Demo – Spielt die erste Stunde

Der Glitch wurde schon am Release-Tag von Prey bekannt und gleich mehrere YouTuber stürzten sich auf die Meldung und testeten es für ihre Community. Die englischsprachige Website Polygon bestätigt, dass der Glitch für die PC- und die PlayStation 4 - Version von Prey funktioniert.

So findest Du alle Codes, Schlüsselkarten und Passwörter in Prey

Noch während der ersten Spielstunde kann der Spieler Zugang zu Morgan Yus Büro bekommen. Dort befindet sich ein Recycler. Eigentlich sieht das Crafting-System vor, dass dort nicht gebrauchte Gegenstände verwertet werden können. Aus den Materialien kann beispielsweise Munition hergestellt werden. Wenn der Spieler recyceltes Material in die Maschine legt, verändert sich die Menge zunächst nicht.

Wie der YouTuber Captain Eggcelent jedoch demonstriert, ändert sich dies, sobald das recycelte Material in vier Stapel aufgeteilt wird. Die Maschine verdoppelt plötzlich die Menge an Ressourcen. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.

Prey Glitch

Bestelle jetzt Prey

In den Kommentarspalten merken viele Spieler an, dass das Nutzen dieses Glitches die Spielerfahrung deutlich beeinträchtigt. Es sei spannender, wenn Materialien für das Crafting eher rar gesät sind. Auch YouTuber Captain Eggcelent merkt an, dass er den Glitch in seinem ersten Durchlauf nicht verwendet hat. Letztlich muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden, oder Bethesda liefert demnächst einen Patch, der dies behebt.

Sandro Kipar
Sandro Kipar, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?