Steckt Intel in Schwierigkeiten? Auf der CES stellte der Chiphersteller zwar seine neue Grafikkarte vor, Informationen zu den kommenden Comet-Lake-S-Prozessoren für Desktop-PCs gab es jedoch keine – und das aus gutem Grund, wenn man ersten Gerüchten Glauben schenkt.

Neuer Flaggschiff-Prozessor von Intel macht Probleme

Intel hat gerade ordentlich zu knabbern. Die Beliebtheit des Chipherstellers geht gerade auf Talfahrt, die eigene Produktion schafft es nicht die Nachfrage zu bedienen – und als ob das nicht schon genug wäre, scheint nun auch das Spitzenmodell der neuen Core-i-Prozessoren Probleme zu machen.

Wie ComputerBase berichtet, scheint das kommende Top-Modell der Comet-Lake-S-Serie gerade für Sorgenfalten bei Intel zu Sorgen. Der neue Zehnkern-Prozessor scheint sich nach ersten Informationen als echter Stromfresser zu entpuppen. Obwohl laut einigen Leaks die TDP des Chips bei rund 125 Watt liegen soll, scheint der Prozessor unter Last mehr als 300 Watt zu verbrauchen.

Auf den ersten Blick scheint dieser Wert absurd hoch zu sein, doch wenn man sich den Verbrauch von Intels aktuellem Flaggschiff im Desktop-Bereich anguckt, dem Intel Core i9-9900KS, klingen die Angaben gar nicht mehr so unrealistisch. Schon der Achtkern-Prozessor schafft es unter Volllast mehr als 250 Watt zu verbrauchen. Und da Intel bei Comet-Lake weiterhin auf das 14-nm-Fertigungsverfahren setzt, kann man auch von der neuen Generation keine großen Sprünge in Sachen Energieeffizienz erwarten.

Intels aktuelles Flaggschiff bei Alternate angucken

Verzögerungen im Betriebsablauf: Intels Prozessoren kommen später

Während Intel also noch an der Optimierung der Leistungsaufnahme für sein neues Top-Modell arbeitet, werden die Mainboard-Hersteller langsam ungeduldig. Diese haben anscheinend die Arbeiten an ihren neuen Platinen mit 400-Chipsatz abgeschlossen und warten nur noch darauf, dass Intel seine neuen Chips vorstellt.

GIGA fragt: Intel vs. AMD – Welcher Chiphersteller ist euer Favorit?

Intel gegen AMD. Der Kampf um die Vorherrschaft auf dem Prozessormarkt wurde durch den Marktstart der Ryzen-CPUs erneut entflammt. Welcher der beiden Chiphersteller hätte eurer Meinung nach die Krone verdient? Und was für eine CPU habt ihr aktuell eigentlich in eurem Rechner verbaut. Alles Fragen, die wir mit dieser Umfrage klären wollen.

 

Ursprünglich ging man davon aus, dass der Startschuss für die neuen Core-i-Prozessoren bereits im Februar fallen soll, nun ist von einem Termin im April oder Mai die Rede.