PS5: Darum sieht das Dev-Kit so ungewöhnlich aus

Alexander Gehlsdorf 18

Die Veröffentlichung der PS5 rückt näher, doch noch immer stand eine Frage im Raum: Warum hat das Devkit eine V-Form? Autor Tom Warren vom Magazin The Verge erklärt den Grund.

Die Devkits der PlayStation 5 stechen vor allem durch ihre auffällige V-Form heraus. Diese soll auch echt sein – doch warum diese Form? Diese Frage sorgte bereits für zahlreiche Diskussionen und Spekulationen im Netz. Tom Warren erklärte, dass das Aussehen vor allem von praktischer Natur ist. Es geht um die Kühlung.

Aufgrund der Form könne die Luft besser zirkulieren. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Spieleentwickler mehrere Konsolen übereinanderstapeln. So kann die Luft, selbst bei stark ausgelasteten Konsolen, aus den Seiten sowie aus der Mitte herausströmen und getestet werden, ob die Hardware spezifischen Anforderungen standhält.

Ob die Form des Xbox Scarlett-Konkurrenten so bleibt, oder sie für die Kunden noch angepasst wird, bleibt abzuwarten. Das werden wir sicherlich in den nächsten Monaten erfahren. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Originalmeldung vom 11. Oktober 2019, 12:30 Uhr:

PS5: Das könnten die Farben der neuen Konsole sein, Dev-Kit bestätigt

Seit Kurzem gibt es endlich echte Informationen zur PlayStation 5. Details darüber wie die Konsole aussehen wird, sind aber immer noch Mangelware. Immerhin wurde inzwischen bestätigt, dass es sich bei den bisher bekannten Bilder der Konsole tatsächlich um das offizielle Dev-Kit handelt.

Mit einem Release-Zeitraum gegen Ende 2020 und einigen weiteren technischen Details hat Sony schon ein paar Informationen zur PlayStation 5 preisgegeben. Weiterhin unklar ist das Aussehen der Konsole. Die niederländische Website LetsGoDigital, die bereits auf der Basis der Informationen von Gizmodo und eines Patentes Bilder einer PS5-Konsole erstellt haben, hat nun weitere Bilder des Prototypen angefertigt. Wie das Magazin WIRED bestätigte, handelt es sich dabei um das offizielle Dev-Kit der Konsole.

Schaut euch zum Vergleich noch mal an, wie sich Spieler die PS5 bis jetzt noch so vorgestellt haben: 

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
So stellen sich Spieler die PS5 vor - Design, Aussehen und Bilder

Auch die Informationen zu den Farben des PS5-Prototypen stammen vom Insider-Kontakt von Gizmodo. Auf den beiden Bildern ist eine Farbgebung in Silber und Schwarz zu sehen, sowie eine neue Anordnung der Tasten. Mit diesen Informationen hat das Designteam von LetsGoDigital eine weitere Visualisierung des Dev-Kits der PS5 erstellt.

Wie nah dieser Prototyp und seine Farben an der Verkaufsversion der PlayStation 5 liegt, ist schwer zu beurteilen. In der Regel sehen Dev-Kits aber nie genau so aus wie das Modell, das später im Laden steht. Für große Begeisterung würde dieses Design und den Spielern vermutlich eh nicht sorgen. Es erinnert jedoch irgendwie an eine Mischung aus einem Nackenkissen und dem Ladegerät für die Akkus einer Bohrmaschine.

Denkt ihr, die PS5 wird so, oder besser so ähnlich aussehen?

Originalmeldung vom 2. Oktober 2019: 

PS5: Patent enthüllt das mögliche Aussehen der Konsole

Derzeit sind noch immer keine konkreten Informationen über den Release und den Preis der heiß ersehnten PlayStation 5 bekannt. Stattdessen gibt es inzwischen handfeste Hinweise darauf, wie Sonys neues Flaggschiff aussehen könnte.

Am 25. Mai 2019 registrierte die Anwaltskanzlei Kasznar Leonardos in Brasilien ein Patent im Auftrag von Sony. Dieses Patent beinhaltet unter anderem neun Ansichten eines futuristischen anmutenden Gerätes.

Die niederländische Webseite LetsGoDigital veröffentlichte daraufhin im August 2019 einen Artikel, in dem unter anderen ein 3D-Render der Konsole enthalten war. Die Vermutung von LetsGoDigital: Bei dem Gerät handelt es sich um die PlayStation 5 beziehungsweise deren Developer Console.

Auf den ersten Blick könnte es sich bei diesen Bildern um wilde Spekulationen handeln, dennoch hat die Webseite Gizmodo guten Grund zur Annahme, dass das Design echt ist.

Wie vertrauenswürdig sind die Bilder?

So hat die Webseite Gizmodo Kontakt zu einem Insider. Diese Person behauptet, bereits mit Modellen der PlayStation 5 sowie der kommenden Xbox zu arbeiten und kann dies auch beweisen: In Form von zwei arg pixeligen, 33,5Kb großen Dateien mit den Maßen 238×144.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
PS5: 13 Spiele, die auf der Next-Gen-Konsole nicht fehlen dürfen

Diese Bilder, die Gizmodo bewusst nicht veröffentlicht, um ihren Kontakt zu schützen, zeigen tatsächlich das Modell, das auch im Patent zu sehen ist. Allerdings haben die Bilder des Insiders eine entscheidende Besonderheit: Sie wurden an Gizmodo gesendet, bevor das Patent an die Öffentlichkeit gelangt ist. Andernfalls wäre es schließlich jedem 3D-Artist möglich gewesen, angebliche Bilder der Konsole zu fälschen.

Da die Bilder jedoch vorher entstanden sind, liegt die Annahme nahe, dass es sich um echte Aufnahmen handelt und das angemeldete Patent tatsächlich umgesetzt wurde. Allerdings ist noch immer die Frage offen, ob tatsächlich die finale PlayStation 5 abgebildet ist und sie in dieser Form auch im Laden erhältlich sein wird, oder ob es sich lediglich um eine Developer Console handelt, die in dieser Form nie frei verkauft werden wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung