Besitzt ihr einen QHD- oder WQHD-Monitor, an den ihr eure Konsole anschließt? Nun, dann könnte eine PS5 für euch zum Problem werden, zumindest, wenn ihr ein schönes Bild beäugen wollt.

 

PlayStation 5

Facts 

Laut des italienischen Gaming-Magazines IGN.it wird die kommende PlayStation 5 nicht alle (halbwegs) üblichen Auflösungen unterstützen – 1440p (QHD oder WQHD) sei nämlich nicht nativ dabei und müsse hochskaliert werden, wodurch das Bild letztendlich nicht mehr ganz so hübsch sein wird. Ein Tweet hat einen Teil des Artikels übersetzt:

„Entsprechend der letzten Informationen und einer direkten Zustimmung seitens Sony an unsere Team, wird die PS5 keine native 1440p-Auflösung unterstützen.“

Ganz nebenbei: Die Xbox Series X unterstützt nativ 1440p, falls ihr also einen entsprechenden Monitor besitzt, solltet ihr vielleicht umschwenken. Oder euch einen Fernseher kaufen.

Welcher Monitor ist der Richtige für euch? Hier sind die besten Monitore 2020.

Welche Geräte besitzen eine Auflösung von 1440p?

Probleme werdet ihr sicherlich nur haben, wenn ihr einen WQHD-Gaming- oder PC-Monitor besitzt, an den ihr eure Konsole anschließen wollt. Insbesondere PC-Monitore könnten eine Option für natives 1440p brauchen. Spielt ihr an einem Fernseher oder sogar an einem 4K-fähigen Gerät, wird es keine Probleme geben. Die PS5 unterstützt 900p, 1080p und 4K, was die häufigsten Formate sind, welche Fernseher und die meisten Monitore benötigen. Schließlich ist es aber doch seltsam, warum gerade WQHD nicht unterstützt wird.

Das könnte euch auch interessieren:

Falls ihr an einem Monitor anstatt mit einem Fernseher spielt, wäre es sicherlich nicht verkehrt, einmal nachzuschauen, was genau unterstützt wird. Ist es tatsächlich ein 1440p-Gerät, so werden ihr die PS5 natürlich trotzdem anschließen können – nur könnte das Bild unter der Hochskalierung leiden.