Die neue Generation der Konsolen - PS5 und Xbox Series X/S - ist da. Zumindest theoretisch, denn nach einem chaotischen Vorbestellprozess kommen bislang nur wenige User in den Genuss der neuen Konsolen von Sony und Microsoft. Die letzten Wochen waren für das Nervenkostüm der Gamer, Hersteller und Shop-Betreiber eine enorme Herausforderung. Es gab Gewinner und Verlierer - hier unser Zwischenfazit.

 

PlayStation 5

Facts 

Gewinner: Sony und Microsoft

Ja, ihr lest richtig, beide dürfen sich als Sieger fühlen. Denn obwohl die neuen Konsolen objektiv betrachtet nur einen kleinen Sprung gegenüber der PS4 Pro und Xbox One X darstellen (4K jetzt mit bis zu 120 Hz, schnellere Ladezeiten dank SSDs, mehr Rechenleistung), war und ist der Hype gewaltig. Der Ansturm und die durchweg positiven Reviews (hier unsere Tests zur PS5 und Xbox Series X/S) zeigen: Sony und Microsoft haben viel richtig gemacht. Zumindest bei der Hardware, denn ...

Verlierer: SONY und MICROSOFT

... wie beide den Vorbestellprozess in den Sand gesetzt haben, lässt sich nicht beschönigen: Es war eine einzige Katastrophe! Es ging los mit der ersten Vorbestell-Welle zur PS5, die um Mitternacht kurz nach einem Livestream-Event startete - unangekündigt. Es folgte eine zweite Welle, die ebenso ein Glücksspiel war wie der „echte“ Verkaufsstart am 19. November. Konsequent war immerhin die miese Kommunikation, wann man bestellen kann, wie viele Modelle verfügbar sein werden und wie es weitergeht, falls man leer ausgeht.

Microsoft hat zwar immerhin die Ankündigungen besser hinbekommen, an den Vorbestelltagen und zum Verkaufsstart aber das gleiche Chaos erlebt: Winzigkleine Kontingente und kaum brauchbare Infos für alle, die nicht das Glück hatten, eine neue Xbox zu bekommen. Während zum Beispiel Apple mitten in der Pandemie ein neues iPhone und diverse andere Produkte so zuverlässig wie immer auf den Markt bringt, haben Sony und Microsoft die Nachfrage nach den neuen Konsolen entweder massiv unterschätzt oder absichtlich für Knappheit gesorgt. In jedem Fall: Ein epischer Fail.

Ob es in diesem Jahr nochmal Konsolen zu kaufen gibt, ist unwahrscheinlich. Doch es kann sein, dass die Shops immer wieder mal kleine Mengen wieder verkaufen, sei es durch Rückläufer, Stornierungen oder sonstige Wunder. Es lohnt sich also, immer mal in die Shops zu schauen - hier findet ihr stets die aktuellen Infos zum Kauf der PS5 und Xbox Series X/S.

PS5 bei Amazon ansehen Xbox SX bei Amazon ansehen

Verlierer: Amazon, MediaMarkt, Saturn, Otto, GameStop und andere Onlineshops

Dass im Jahr 2020 noch immer Shop-Seiten unter dem Ansturm zusammenbrechen oder die Logistik-Systeme nicht in der Lage sind, Vorbestellungen zu beenden, wenn keine Modelle mehr verfügbar sind, ist mehr als erstaunlich. Besonders peinlich ist das für Amazon: Mit AWS betreibt der Konzern das weltweit größte und erfolgreichste Servernetz, und dennoch bricht es teilweise zusammen (und zeigt Fehlerseiten mit traurig blickenden Hunden), als es zum Verkaufsstart drauf ankam.

Ob die Shops hier auch nur Opfer der verfehlten Kommunikation und Strategie der Hersteller sind, wissen wir nicht. Mit dem Ansturm, gerade bei knappen Kontingenten, hätten sie aber rechnen können. Und zu allem Überfluss kam es dann auch noch zu Stornierungen von Vorbestellungen und Fehlern in der Auslieferung, sodass zum Beispiel einige PS5-Vorbesteller statt der Konsole ein Fußmassagegerät oder ähnliches geliefert bekamen - oder gar nichts.

Alles über Xbox Series X und PlayStation 5

Gewinner: Netflix Der Familien-Frieden

Positiv betrachtet: Viele Menschen, die den Winter und vor allem ihren Weihnachtsurlaub wohl mit langen Sessions an der neuen Konsole verbracht hätten, werden nun vermutlich deutlich weniger zocken und ihre Zeit eher mit Netflix ihren Familien verbringen. Kein „Gib her, ich will auch mal!“, kein „Schatz, jetzt schalt endlich mal das Ding ab!“ Danke, Sony und Microsoft, ihr habt vielleicht das Weihnachtsfest gerettet! (Ironie? Ein bisschen ...)

Noch offen: Ihr, die Gamer

Ob ihr, ob wir alle Verlierer oder Gewinner dieser Chaos-Wochen sind, lässt sich noch nicht abschließend beantworten. Viele von uns hatten sich sicher darauf gefreut: Weihnachten, dazu die Corona-Einschränkungen, also viel Zeit, die neuen Konsolen auszutesten mit AC Valhalla, Demon's Souls, Watch Dogs: Legion oder ... nun ja, so viele starke Next-Gen-Titel sind eh noch nicht am Start. Für viele wird nichts draus, das Warten geht weiter auf die nächste Bestell-Welle. Doch es wird sich lohnen, die neue Power der Konsolen, der grandiose neue PS5-Controller, die kurzen Ladezeiten - die Next Gen wird viel Spaß machen, wenn neue Spiele sie wirklich ausreizen. Wir müssen die neuen Konsolen nur endlich bekommen.