Im jüngst vorgestellten Update bekommt der Battle-Royale-Shooter ein neues Feature spendiert. Dafür bedienen sich die Entwickler des Survival-Spiels allerdings großzügig an anderer Stelle.

 

PlayerUnknown's Battlegrounds

Facts 
PlayerUnknown's Battlegrounds

Patch bringt viele neue Inhalte für PUBG

Der Hype war groß, als der Shooter namens PlayerUnknown's Battlegrounds oder einfach abgekürzt PUBG im Jahr 2017 das Release-Licht erblickte. Um mit der Konkurrenz von Fortnite oder Call of Duty: Warzone Schritt zu halten, musste auch das Spiel aus der Feder von Game Designer Brendan Greene fleißig Inhalte aufstocken.

Um aus der Masse hervorzustechen, hat sich der Survival-Shooter auf die Fahne geschrieben, möglichst viel Realismus in die Spielmechanik einfließen zu lassen. Das Pacing ist im Vergleich zu Genreverwandten Spielen eher langsam, ohne viel Schnickschnack.

Mit dem Patch 12.2, der erst vor Kurzem vorgestellt wurde, orientiert sich PUBG nun aber stark an seinem Mitstreiter CoD: Warzone. Der Fundus an Inhalten umfasst dabei eine neue 8×8-Karte die auf den Namen Taego hört und euch neue strategische Vorgehensweisen abverlangt.

Neben der Vergrößerung des Waffenarsenals und weiteren Fahrzeugen werdet ihr euch zukünftig mit einem Self-Revive-Kit selbst wiederbeleben können. Darüber hinaus wird PUBG bald auf ein bereits bekanntes Feature setzen.

Die kommenden Features des Updates in der Zusammenfassung:

PUBG schaut einfach bei CoD: Warzone ab

Künftig werdet ihr euch in einer sogenannten Comeback-Arena wiederfinden. Genauer gesagt diejenigen unter euch, die in der ersten sogenannten Blue-Zone-Phase gestorben sind.

Im Anschluss geht es darum, in einer Art kleinem Battle-Royale-Match die Chance auf einen Respawn zu ergattern. Der Sieger wird daraufhin ab der dritten Blue-Zone-Phase weiter an der Hauptrunde teilnehmen können.

Auch wenn das Prinzip etwas anders funktioniert, kommt diese Mechanik bereits in ähnlicher Form unter dem Namen Gulag bei CoD: Warzone zum Einsatz. Dort erlaubt das System, sich gegenseitig zu duellieren und über diesen Weg zurück ins eigentliche Kampfgeschehen zu kommen.

Das hier könntet ihr verpasst haben:

Windows 11 & E3-Highlights – GIGA Headlines

Das Inhaltsupdate soll am 7. Juli erscheinen. PUBG ist verfügbar für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Stadia, Xbox One, Xbox Series X|S und, als eigenständiges Spiel, für Smartphones mit iOS und Android.

Was haltet ihr vom neuen Feature? Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht? Diskutiert mit uns auf Facebook darüber.