In Kürze steht die Vorstellung des Realme 9 Pro+ an. Bereits vor der Präsentation hat Realme-Chef Madhav Sheth nun ein interessantes Ausstattungsdetail zum kommenden China-Handy verraten. Das Realme-Smartphone soll etwas fürs Herz sein – im wahrsten Sinne des Wortes.

Für Realme läuft es gut: Die BBK-Marke konnte 2021 ihren Marktanteil in Europa verdoppeln. Schwergewichte wie Samsung oder Apple mögen über die nunmehr 2 Prozent zwar lachen, doch für die Chinesen sind diese Zahlen ein echter Erfolg. Und das Realme 9 Pro+ könnte die Verkaufszahlen sogar noch weiter in die Höhe treiben, denn das hat ein echtes Alleinstellungsmerkmal in petto.

Realme 9 Pro+ besitzt Herzfrequenzmesser im Display

Im Realme-Smartphone ist ein Herzfrequenzmesser integriert. Damit können Besitzer des China-Handys ihren Puls einfach durch Auflegen des Daumens messen. Wie das funktioniert, zeigt ein Video, das Realme-Chef Madhav Sheth auf Twitter geteilt hat:

Den Herzfrequenzmesser hat Realme ins Display des Realme 9 Pro+ verfrachtet, auf Höhe des In-Display-Fingerabdrucksensors. Gut möglich, dass biometrische Verifizierung und Pulsmessung von ein und demselben Sensor erledigt wird.

Smartphones mit integriertem Herzfrequenzmesser sind keine Neuheit, durch die zunehmende Verbreitung von Smartwatches und Fitness-Trackern hat dieses Feature in den letzten Jahren aber an Popularität verloren.

Vor allem Samsung hat in der Vergangenheit auf die Funktion gesetzt. Zuletzt hat Samsung 2018 im Galaxy Note 9 einen Herzfrequenzmesser verbaut. Im Gegensatz zum Realme 9 Pro+ war der aber im rückseitigen Fingerabdrucksensor integriert, die Pulmessung über einen In-Display-Fingerabdrucksensor an der Front haben die Südkoreaner in ihren Smartphones nie ermöglicht.

Smartphones für den kleinen Geldbeutel:

Die besten Smartphone-Schnäppchen Abonniere uns
auf YouTube

Realme 9 Pro+ wird erstes Smartphone in Europa mit Dimensity 920

Auch abseits des Herzfrequenzmessers im Display könnte das Realme 9 Pro+ interessant werden. So soll im China-Handy etwa der Dimensity 920 von MediaTek verbaut sein – eine Premiere für Europa (Quelle: GSMarena). Ältere Gerüchte sprechen unter anderem von einem 90-Hz-Display und 4.500-mAh-Akku mit Schnellladefunktion. Wenn der Preis attraktiv ausfällt, darf sich wohl vor allem Xiaomis Poco-Reihe auf harte Konkurrenz einstellen. Am 15. Februar soll das Realme 9 Pro+ enthüllt werden, dann lüften sich die letzten Geheimnisse.