Jede Menge skurrile Glitches und Bugs haben Red Dead Online seit einigen Tagen an vielen Stellen unspielbar gemacht. Nun reagiert Rockstar.

 

Red Dead Redemption 2

Facts 
Red Dead Redemption 2

Der Name des Übeltäters ist Update 1.21, die eigentlich recht kleine Aktualisierung von Red Dead Online hat das Spiel ziemlich aus dem Gleichgewicht gebracht.

Anscheinend ließen sich die Probleme nicht schnell beheben, deswegen nimmt Rockstar den Patch wieder aus dem Spiel, wie sie via Twitter ankündigten.

So lustig die fliegenden Kutschen auch kurzzeitig waren, ein Dauerzustand war es nicht. Das im Juli veröffentlichte Naturalist-Update ist jedoch nicht betroffen.

Für die Spieler bleibt zu hoffen, dass die Updates in Zukunft besser im Live-Betrieb funktionieren. Warum das Update so große Probleme machte, verriet Rockstar nicht.

Originalmeldung vom 12. August 2020:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Red Dead Redemption 2: Diese 7 Dinge solltet ihr über die PC-Version wissen

Red Dead Online ist so kaputt, es fliegen Kutschen und regnet Alligatoren

Dem Online Modus von Red Dead Redemption 2 geht es seit dem letzten Update nicht sonderlich gut. Entvölkerte Landschaften, kuriose Bugs und Glitches sind immerhin ein lustiger Anblick.

Mit Update 1.21 hat sich der Fehlerteufel in Red Dead Online eingeschlichen. Spieler berichten von leeren Städten, fliegenden Kutschen und einem einzelnen mysteriösen NPC, der auf der Stelle rennt.

In einigen Lobbys spawnen keine Tiere und NPCs, dafür gibt es herrenlose Kutschen, die umher fahren. Falls es in einer Lobby dann doch NPCs gibt, können Spieler jedoch nicht auf diese schießen, was das Erfüllen vieler Quests sehr schwer macht. Das gilt natürlich auch bei kompletter Abwesenheit von Tieren und NPCs.

Red Dead Online: The Naturalist - die neue Tätigkeit Naturkundler - Update

Rockstar hat bereits in einem Post die Arbeit an den Problemen bestätigt, doch zur Zeit passieren in Red Dead Online die kuriosesten Dinge. Als Erstes bemerkten die Spieler, dass der IQ ihrer Pferde seit dem Update immer gut zehn Punkte unter der Außentemperatur liegt.

Dieses Pferd hat zumindest ein paar neue Fähigkeiten erlernt (mit Sound ansehen):

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Auch eine besondere Begegnung mit der Natur hatte dieser Spieler. Bei ihm regnete es Alligatoren vom Himmel. Ein Bug oder die Arbeiten an einem Sharknado-Spinoff?

Ebenfalls selten in der Luft sind Pferdekutschen:

Das hier kennen jedoch alle Spieler von The Witcher 3. Eine Plötze (im englischen Spiel Roach) auf einem Baum:

Diese beiden klären ihre Streitereien auf zivilisierte Art, mit eine, Dance Off:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die meisten NPCs scheinen in einigen Lobbys verschwunden zu sein, doch gibt es einen, der die Stellung hält. Der „Bald Man“ ist häufig der Letzte, der noch rumläuft, so ganz in Ordnung ist er aber auch nicht:

Immerhin wird er gerade zur Berühmtheit:

Was auch immer dem Spiel gerade fehlt, für den Moment ist es lustig aber auf Dauer kein Zustand für die Spieler. Zu den Bugs und Glitches gesellen sich leider noch Berichte von Spielabtürzen und Login-Problemen. Rockstar arbeite an einer Lösung.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?