Es ist wie ein Befreiungsschlag für Honor. Das Tochterunternehmen wurde verkauft, um unabhängig von Huawei wieder Zugriff auf alle wichtigen Komponenten und Software zu erhalten, und genau das ist jetzt gelungen. Sind aber wirklich alle Partner dabei?

 

Honor: Huaweis Ableger für „Digital Natives“

Facts 

Honor schnappt sich alle Partner von Huawei

Der US-Bann hat nicht nur dafür gesorgt, dass Huawei keinen Zugriff mehr auf bestimmte Komponenten und Software hatte, sondern auch Honor mit in den Abgrund gezogen wurde. Die chinesische Tochter war so etwas wie die Lifestyle-Marke für die jüngere Generation. Nachdem Huawei dazu genötigt wurde, Honor zu verkaufen, tritt das neue Unternehmen nun unabhängig auf und hat sich alle Partner geschnappt, die nötig sind, um erfolgreich zu sein. Laut Reuters konnte Honor alle alten Partner wie Intel, Qualcomm, AMD, MediaTek, Micron Technology, Microsoft, Samsung, SK Hynix und Sony für sich gewinnen. Alles sehr wichtig Zulieferer für Smartphones und andere Geräte wie Notebooks, die Honor ebenfalls baut.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Honor 20 Pro: Das neue Top-Smartphone mit Quad-Kamera im Detail

Die größte Frage ist, ob Google auch zu den Partner gehört. Das Unternehmen hat mit dem Honor V40 5G ein neues High-End-Smartphone vorgestellt, das aber nur mit Android 10 vorgestellt wurde. Es ist nicht bekannt, ob darauf Google-Apps und -Services laufen. Das ist in China zwar kein Problem, spätestens wenn Honor mit neuen Smartphones nach Deutschland kommt, wird das aber ein entscheidender Faktor sein. Da Honor aber die anderen Partner zurückgewonnen hat, dürfte Google eigentlich nur noch Formsache sein.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Diese Funktionen fehlen dem Honor-Smartphone noch:

Android 11: Neue Features im Überblick

Honor das neue Huawei?

Huawei hat auf dem Smartphone-Markt in Europa kaum eine Chance mehr, wenn die Google-Lizenz nicht wundersamerweise plötzlich doch wieder vergeben wird. Honor wäre eine gute Alternative. Das Tochterunternehmen hat in der Vergangenheit schon bewiesen, dass es gute und preiswerte Smartphones bauen kann. Es wird also spannend sein zu sehen, wie sich Honor für die Zukunft aufstellt. Das Potenzial ist groß.