Die Apple Watch erhält mächtig Konkurrenz: Mit der Galaxy Watch 3 greift Samsung den Smartwatch-König frontal an. Neue Informationen verraten jetzt, mit welchen Features die neue Uhr punkten will. 

Der Smartwatch-Markt wächst und wächst – und Apple klebt fest am Sattel. Das US-Unternehmen ist mit Abstand der Branchenführer, erst auf Platz 2 kommt Samsung mit seinen Smartwatches. Ans Aufgeben denken die Südkoreaner aber noch lange nicht. Im Gegenteil: Die neue Galaxy Watch 3 soll wieder ein ernsthafter Konkurrent für die Apple-Smartwatch werden. Ein Blick auf die Funktionen zeigt, dass sich die Apple Watch tatsächlich warm anziehen muss.

Samsung Galaxy Watch 3 mit animierten Watchfaces fürs Wetter

In zwei Varianten soll die Samsung Galaxy Watch 3 auf den Markt kommen, berichtet SamMobile: Einmal mit 41-mm-Durchmesser, einmal als größeres Modell mit einem Durchmesser von 45 mm. SM-R850 sowie SM-R840 lauten die Modellbezeichnungen. In beiden Varianten soll ein Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln verbaut sein. Darauf sollen dann auch die neuen Watchfaces voll zur Geltung kommen, die unter anderem Zusatzinformationen wie den Akkustand, das Wetter, Erinnerungen, Alarme und vieles weitere anzeigen. Selbst animierte Watchfaces für das Wetter sollen möglich sein, berichtet Insider Max Weinbach auf Twitter:

Samsung Galaxy Watch Active 2 bei Amazon

Augen auf beim Smartwatch-Kauf: 

Was man vor dem Smartwatch-Kauf wissen sollte!

Samsung Galaxy Watch 3: Smartwatch erhält neue Benutzeroberfläche

Darüber hinaus soll die Samsung Galaxy Watch 3 auf Tizen OS 5.5 als Betriebssystem setzen und One UI 2.0 als Benutzeroberfläche erhalten. NFC, Lautsprecher, diverse Gesundheitssensoren sind ebenso mit von der Partie wie 1GB RAM und 8 GB interner Speicher. Neben den unterschiedlichen Größenvarianten soll die Samsung-Smartwatch außerdem in WLAN- und LTE-Varianten angeboten werden sowie in rostfreiem Stahl oder Titan. Auch Outdoor-Fans können sich offenbar freuen: Die Unterstützung der technischen Militärnorm MIL-STD-810 soll dafür sorgen, dass die Galaxy Watch 3 besonders robust ist. Auf so ein Merkmal muss die Apple Watch zum Beispiel verzichten. Die Vorstellung der Uhr wird noch im Juli erwartet.