Samsung Galaxy S10 Lite: Der Name ist nicht Programm

Simon Stich 1

Nach dem Galaxy S10, S10 Plus und S10e möchte Samsung noch eine weitere Variante des Handys auf den Markt bringen. Das Galaxy S10 Lite wird mit anderer Ausstattung, dafür aber mit einem besonders großen Display auf den Markt kommen. GIGA fasst zusammen, was wir von dem Smartphone erwarten dürfen.

Samsung Galaxy S10 Lite: Großes Display und viel Power

Groß, größer, Samsung Galaxy S10 Lite: Neuen Informationen zufolge wird Samsung die Lite-Version des Galaxy S10 mit einem besonders großen Display ausstatten. Wie WinFuture unter Berufung auf Daten der US-Kommunikationsaufsicht FCC berichtet, kommt der Screen des Galaxy S10 Lite auf eine Diagonale von satten 6,7 Zoll. Damit ist das Handy deutlich größer als zum Beispiel das Galaxy S10 Plus mit 6,4 Zoll, kommt aber auf die gleiche Displayfläche wie die 5G-Variante des Flaggschiffs. Bei der weiteren Hardware müssen auch keine Abstriche gemacht werden, wie sich zeigt.

Obwohl es sich um eine „Lite“-Version handelt, möchte Samsung das neue Handy durchaus mit Top-Hardware ausstatten – zumindest in vielen Bereichen. Als Herzstück kommt wohl der schnelle Snapdragon 855 als Prozessor zum Einsatz, der in vielen Top-Handys des Jahres 2019 verbaut wurde. Ihm sollen Gerüchten zufolge bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von 128 GB zur Seite stehen, doch auf ein 5G-Modul soll verzichtet werden. Der gleiche Prozessor dürfte auch im kommenden Galaxy Note 10 Lite zum Einsatz kommen. Lite ist das nicht – sondern ganz schön High-End.

Um den Stromhunger des Riesendisplays zu sättigen, setzt Samsung allem Anschein nach auf einen Akku, der über eine Leistung von 4.500 mAh verfügt. Darüber hinaus soll sich die Batterie mit bis zu 45 Watt aufladen lassen – ganz wie beim Galaxy Note 10 Plus.

Alle Infos zur Galaxy-S10-Reihe von Samsung gibt es hier im Video:

Samsung Galaxy S10 vs. S10e vs. S10 Plus.

Samsung Galaxy S10 Lite mit Triple-Kamera

Auch in Sachen Fotografie möchte Samsung beim Galaxy S10 Lite keine halben Sachen machen. Es soll eine dreifache rückwärtige Kamera zum Einsatz kommen und damit eine Linse mehr als beim Galaxy S10e. Fotos mit dem Hauptsensor sollen mit 48 MP möglich sein, während die beiden zusätzlichen Sensoren 12 MP beziehungsweise 5 MP erlauben. Selfies sollen mit 32 MP erstellbar sein. Hierbei handelt es sich aber nicht um bestätigte Daten, sondern lediglich um Gerüchte.

Unklar ist ebenfalls, wie genau Samsung das Galaxy S10 Lite positionieren möchte. Ob es wirklich ein günstiges Flaggschiff wird oder der Konzern dann doch in manchen Teilen der Ausstattung auf die Bremse drücken wird, erfahren wir dann wohl in den kommenden Wochen. Zum Preis gibt es im Übrigen noch keine Informationen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Samsung Galaxy S10e in Bildern: Handliche Glasschönheit

Samsung Galaxy S10e bei Amazon kaufen*

Samsung könnte das Galaxy S10 Lite noch 2019 offiziell vorstellen, womöglich sogar für das anstehende Weihnachtsgeschäft. Anderen Quellen zufolge lässt sich der Konzern noch etwas Zeit und präsentiert das Handy erst im Frühjahr 2020. Zu lange sollte Samsung nicht warten, denn das Galaxy S11 kommt auch bald.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung