Die Stiftung Warentest hat sich das Samsung Galaxy S20, Galaxy S20 Plus und Galaxy S20 Ultra vorgeknöpft. Die Ergebnisse sind durchaus überraschend, denn nur eins der drei Handys überlebt den Härtest.

Stiftung Warentest: Nur das Samsung Galaxy S20 bleibt heile

Update vom 10.04.2020: Die Stiftung Warentest hat nun ein Video veröffentlicht, das wir unten eingepflegt haben. Dort kann man sich die Ergebnisse des Falltests anschauen, die beim S20 Plus und Ultra besonders kritisiert wurden.

Originalartikel:

Die Stiftung Warentest ist dafür bekannt, Testgeräte hart ran zu nehmen – so auch Smartphones. In der Fallbox werden die Geräte unzählige Male einem Sturz ausgesetzt und sollten diesen im Idealfall überleben. Tatsächlich hat das nur das kleine Galaxy S20 mit wenigen Kratzern geschafft. Das Display und die Rückseite wurden nicht beschädigt. Beim Galaxy S20 Plus und Ultra sieht es hingegen komplett anders aus. Bei den größeren und deutlich schwereren Modellen sind das Display und die Rückseite stark beschädigt worden – und das, bevor die 100 Stürze erreicht wurden.

Ansonsten zeigte sich die Stiftung Warentest begeistert von den neuen Samsung-Smartphones. Besonders das fast randlose Design, die tollen 120-Hz-OLED-Displays und die hohe Performance haben überzeugt. Das Galaxy S20 Ultra kann zudem durch den Periscope-Zoom punkten, wobei alle Modelle eine ähnlich gute Kamera bieten. Positiv aufgefallen ist dabei besonders der Autofokus und die 8K-Videofunktion. Interessante Erkenntnisse hat die Stiftung Warentest bei der Akkulaufzeit geteilt. Die großen Modelle kommen auf eine Laufzeit von 40 Stunden, das S20 auf 37 Stunden. Insgesamt ist das Testergebnis ziemlich gut ausgefallen.

Samsung Galaxy S20 bei Amazon kaufen

Samsung Galaxy S20 ausprobiert:

Samsung Galaxy S20.

Samsung Galaxy S20 hat in unserem Test überzeugt

Wir haben das Samsung Galaxy S20 im Test zwar nicht auf den Boden fallen lassen, waren aber in vielen Punkten ebenfalls überzeugt von dem Handy. Allein die Akkulaufzeit mit aktiviertem 120-Hz-Modus fällt etwas ernüchternd aus. Wir kamen gerade so über den Tag – aber auch nicht viel weiter. Ein Puffer blieb nur, wenn man den 60-Hz-Modus aktiviert. Da Samsung mittlerweile aber eine konkurrenzfähige Schnellladefunktion integriert hat, die das Smartphone in kürzester Zeit auflädt, ist das nicht mehr ganz so problematisch.