Samsung geht neue Wege: Statt beliebte High-End-Features nur der teuren Oberklasse vorzubehalten, macht der südkoreanische Handy-Hersteller jetzt die Einsteiger- und Mittelklasse besser. Das erste Smartphone dieser neuen Strategie ist das Galaxy M31s. 

Zwei Trends dominieren den Mobilfunkmarkt seit mehreren Jahren: Top-Smartphones wie das iPhone oder Samsungs Galaxy S werden immer teurer, andererseits holen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones auf und müssen sich längst nicht mehr gegenüber den Flaggschiffen verstecken. Das neue Samsung Galaxy M31s ist zweifellos ein Vertreter des letztgenannten Trends.

Samsung Galaxy M31s mit Infinity-O-Display und Schnellladegerät

In seinem neuen Einsteiger-Smartphone integriert Samsung gleich vier Funktionen, die potenzielle Handy-Käufer sonst erst in teureren Handys vorfinden, berichtet SamMobile. Das formschöne Infinity-O-Display zum Beispiel, das ein mittig angeordnetes Kameraloch mitbringt. Diese Art von Bildschirmen hat sich Samsung in der Vergangenheit für die höherpreisigen Galaxy-A- und S-Serien aufgespart. Die Diagonale beläuft sich auf 6,5 Zoll, die Auflösung liegt bei Full HD+. Als Basis dient die leuchtstarke Super-AMOLED-Technik.

Weiteres Novum in dieser Preisklasse bei Samsung: Das 25-Watt-Schnellladegerät, das im Lieferumfang enthalten ist. Damit sollte der üppige 6.000 mAh große Akku schnell wieder aufgeladen sein. Und um das Paket abzurunden, gibt es mit „Single Take“ und „Night Hyperlapse“ zwei Kameramodi, die sonst nur in teureren Samsung-Smartphones zu finden sind.

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Was sonst noch in der Tech-Welt passiert ist: 

5G-Nachfolger, o2-Netz im Ausbau und Akkus aus Holz? – GIGA TECH News

Wie viel wird das Galaxy M31s in Europa kosten?

Im Inneren arbeitet der Exynos 9611 im Verbund mit – je nach Modell – 6 oder 8 GB RAM. Für Nutzerdaten stehen 128 GB zur Verfügung. Auch bei den Kameras lässt sich Samsung nicht lumpen und verbaut eine Vierfach-Knipse: Ein 64 MP starker Hauptsensor (Sony IMX682) wird von einer 12-MP-Ultraweitwinkel-Kamera (123 Grad) flankiert. Obendrauf gibt es zwei 5-MP-Sensoren für Live-Fokus und Makro-Aufnahmen. An der Front ist eine 32-MP-Kamera für Selfies verbaut, Android 10 inklusive One UI 2.1 dient als Softwarebasis.

Wann das Samsung Galaxy M31s nach Europa kommt und wie viel das Smartphone hier kosten wird, ist noch nicht bekannt. GIGA hält euch dahingehend auf dem Laufenden.