Samsung hat vor einiger Zeit damit begonnen, das Update auf Android 10 für das Galaxy S10 zu verteilen. Eigentlich hat man erwartet, dass als nächstes das Galaxy Note 10 an der Reihe ist – tatsächlich werden zwei komplett andere Galaxy-Handys mit der neuen Software versorgt.

Samsung verteilt Android 10 für Galaxy M20 und M30

Normalerweise erhalten High-End-Smartphones von Samsung große Software-Updates zuerst – diese Zeiten scheinen vorbei zu sein. Nachdem das Galaxy S10 versorgt wurde, sind nun das Galaxy M20 und Galaxy M30 dran. Zwei günstigere Modelle, die aber sehr beliebt sind. Um so erfreulicher ist es dann natürlich, wenn Samsung so ein großes Update schnell zur Verfügung stellt. Bisher wird Android 10 für die beiden Handys laut SamMobile nur in Indien verteilt. Weitere Länder sollten aber bald folgen. Was euch mit Android 10 und One UI 2.0 erwartet, zeigen wir euch im folgenden Video:

Samsung Galaxy S10 mit Android 10: One UI 2.0 im Detail

Das Vorgehen mag im ersten Moment für Besitzer des Galaxy Note 10 enttäuschend sein, da man eigentlich erwartet hat, dass das neueste High-End-Smartphones als Nächstes mit Android 10 versorgt wird. Insgesamt ist die Vorgehensweise aber sehr positiv zu sehen. Samsung hat bisher noch nie so früh ein günstigeres Smartphone mit einem großen Software-Upgrade versorgt, während teurere und bekanntere Smartphones warten mussten. Wer also schnell Android-Updates von Samsung haben möchte, muss nicht immer das teuerste und beste Handy kaufen.

Samsung Galaxy A50 bei Amazon kaufen

Hier erfahrt ihr, welcher Smartphone-Hersteller die meisten Updates verteilt:

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Top 20: Diese Smartphone-Hersteller verteilen die meisten Android-Updates

Samsungs Update-Politik wird immer besser

GIGA berichtet immer wieder darüber, dass Samsung mittlerweile viel häufiger als früher Android-Updates für verschiedenste Smartphones zur Verfügung stellt. In erster Linie geht es dabei um monatliche Sicherheitsupdates – jetzt aber auch um große Android-Upgrades. Samsung verteilt Aktualisierung zudem mittlerweile länger als Google. Der Support für das über drei Jahre alte Galaxy S7 wurde immer noch nicht eingestellt. Samsung scheint endlich begriffen zu haben, dass eine gute Update-Politik wichtig ist. Jetzt müssen die Aktualisierungen nur noch etwas schneller erscheinen.