SanDisk iXpand Go im Preisverfall: Marken-Speicherstick für iPhone, iPad und Mac

Sebastian Trepesch

Speicherexperte SanDisk bietet mit dem iXpand Go einen USB-Speicherstick an, den man an den Lightning-Anschluss von iPhone und iPad, aber auch an einen gewöhnlichen USB-Port (Typ A) eines Macs oder Windows-Rechners stecken kann. Der Straßenpreis ist etwas gesunken, ein aktuelles Angebot sorgt für den Bestpreis.

SanDisk iXpand Go: So stark ist der Preis gefallen

Zwar hat SanDisk schon Jahre Speichersticks für iOS-Geräte im Programm. Der neue, schlanke iXpand Go ist aber erst ein paar Wochen alt. Den Herstellerpreis von 58,99 Euro für die 128-GB-Version oder 107,99 Euro für die 256-GB-Version muss man aber im Online-Handel nicht mehr bezahlen: Der Stick startet bereits bei rund 45 Euro beziehungsweise 85 Euro (plus Versandkosten).

Diese Preise toppt nun MediaMarkt: In den heute Abend veröffentlichten Angeboten rund um Apple-Produkte gibt es den iXpand Go 128 GB für 39 Euro, den iXpand Go 256 GB für 75 Euro. Das ist bisher der historische Bestpreis, er gilt bis 24.11.2019, sofern das Produkt nicht vorher ausverkauft ist. Bei Marktabholung fallen keine Versandkosten an.

iXpand Go 128 GB im Angebot*iXpand Go 256 GB im Angebot*

Eine lohnenswerte Gelegenheit: Selbst das Vorgängermodell des iXpand mit einem unpraktischeren Gehäuse ist mit 128 GB zum aktuellen Bestpreis nicht so günstig wie im MediaMarkt-Angebot. Die 256-GB-Version gibt es leicht günstiger, berücksichtigt man die Versandkosten nicht.

Was kann der iPhone-Speicherstick SanDisk iXpand Go?

Das Laufwerk bietet an der einen Seite einen Lightning-, auf der anderen Seite einen USB-Port (Typ A) zum Anschließen. Sandisk iXpand Go kann man zum Beispiel nutzen, um mit dem iPhone aufgenommene Fotos und Videos aus der iOS-Mediathek auf den Stick zu exportieren. Andererseits kann man auch Daten von einem Computer auf dem Stick speichern. Dank USB 3.0 läuft die Übertragung rasch. Über die zugehörige App lassen sich die Filme, PDF-Dokumente oder andere Dateien auf dem iOS-Gerät anzeigen und auf Wunsch auf das iPhone kopieren.

Wer sich einen Speicherstick für iPhone und iPad zulegen möchte, muss wissen: Apple reglementiert in iOS das Dateimanagement sehr stark. Viele Datentypen kann man nicht auf externen Medien speichern. Dazu gehören Apps, Musik der iOS-Mediathek oder Daten, die direkt in Apps gespeichert sind (z.B. Downloads in Amazon Prime Video). Trotzdem ist der Stick gerade für iPhones mit wenig Speicher hilfreich, weil er eben mal den Gerätespeicher für wenig Geld vervielfacht. So läuft man nicht in Gefahr, im Urlaub keine Videoaufnahmen mehr tätigen zu können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung