Xiaomi kupfert bei Apple ab. Das ist nichts Neues. Doch diesmal kopiert der chinesische Hersteller nicht nur das Design, sondern auch die Funktionalität. 

 
Xiaomi Mi Watch
Facts 
Xiaomi Mi Watch

Xiaomi Mi Watch: Update bringt iOS-Support

Ein bevorstehendes Update für Xiaomis Mi Watch macht die Smartwatch fit für iOS. Damit ist die „Apple Watch für Android-User“ künftig auch für iPhone-Besitzer geeignet. Das Update soll zusammen mit Xiaomis Wear-App für iOS erscheinen. Angekündigt hatte es der Hersteller schon bei der Vorstellung der Uhr. In China steht die neue Softeware seit dem 3. Dezember zur Verfügung.

Die Apple Watch Series 5 im Video – hier gibts vollen iOS-Support:

Apple Watch Series 5: Promo-Video

Xiaomi Mi Watch: Preis und Verfügbarkeit

Etwa 168 Euro kostet die Mi Watch – in Schwarz oder Silber. Doch aktuell ist die im November vorgestellte Smartwatch nur in China verfügbar. Die technischen Daten können sich dabei durchaus sehen lassen: AMOLED-Display, 4G, GPS und NFC sind dabei, als Betriebssystem kommt Googles Wear OS zum Einsatz.

Ob sie der Apple Watch, sollte sie denn einmal hierzulande oder überhaupt außerhalb Chinas erhältlich sein, den Rang ablaufen können wird, bleibt indes fraglich. Wer als Apple-User Verarbeitung und Ästhetik eines iPhones schätzt, dürfte mit dem Konkurrenzprodukt ziemlich enttäuscht sein: Varianten in Edelstahl und anderen Materialien gibt es nämlich nicht.

Von Keramik ganz zu schweigen: Erstmals mit der Apple Watch Series 2 hatte der iPhone-Hersteller nämlich auch Smartwatches aus Keramik eingeführt – bei der im letzten Jahr eingeführten Series 3 auch mit eingebauten UMTS-Modem. Bei der kürzlich vorgestellten Apple Watch Series 4 fehlt Keramik, doch dafür gibt es „Edition“-Modelle aus gebürstetem Titan – in zwei Farben. Offenkundig, dass Apple sich damit an Luxusuhren anlehnt: Titan und – besonders in den vergangenen Jahren – auch Keramik sind hier keine Unbekannte mehr.

Fazit: Einzelne Funktionen mögen andere Hersteller durchaus mit Erfolg kopieren. Doch an die Marktpositionierung der Apple Watch im Bereich „Affordable Luxury“ (dt. erschwingliche Luxusartikel) dürfte sich auch künftig kaum einer herantrauen.