Forscher aus China präsentieren, was laut ihnen die Zukunft des Reisens sein könnte: Die neue Technik soll es mit Flugzeugen aufnehmen können, aber deutlich günstiger sein.

Bis zu 800 km/h: Chinesische Forscher zeigen High-Tech-Zug

Forscher der Southwest Jiaotong University zeigten in China einen neuartigen Magnetschwebezug, der eine Geschwindigkeit von bis zu 800 km/h erreichen soll. Aber erst in einem einem zweiten Schritt: Derzeit sei der Prototyp für bis zu 620 km/h Reisegeschwindigkeit entworfen, berichtet die South China Morning Post. Am schnelleren Tempo arbeiten die Forschergruppe bereits, heißt es in dem Bericht.

Bild: South China Morning Post

Der Zug mit Magnetschwebetechnik soll in China die Infrastruktur im Land unterstützen: Er sei Teil der Strategie, die chinesischen Städte miteinander zu verbinden. Schon jetzt verfügt China laut der South China Morning Post über die schnellste Magnetschwebetechnik: Der Shanghai Transrapid schafft immerhin 430 km/h – er ist seit 2002 in Betrieb.

Ein Projekt aus Japan könnte den Forschern in wenigen Jahren Konkurrenz machen, doch nach eigenen Angaben haben sie noch ein Ass im Ärmel.

iPhone 12 (Pro): Alle Modelle bei Apple ansehen

Nicht ganz so schnell, aber auch zukunftsträchtig – das Cowboy 3 im Test:

E-Bikes und Pedelecs: Das kann das Cowboy 3

Reisen soll günstiger werden

Im Jahr 2027 will Tokio den Shanghai Transrapid übertreffen, mit neuer Technik und bis zu 500 km/h. Demgegenüber soll das Forschungsprojekt einen entscheidenden Vorteil haben: die Kosten. Der China-Zug soll sich dauerhaft in der Schwebe befinden, während das Modell aus Japan zunächst angeschoben werden müsse, bevor es in die Schwebephase eintritt – ein Vorteil der Technik aus China, die Reisende auch im Geldbeutel spüren sollen.

Ein knappes Jahrzehnt könnte es allerdings noch dauern, bis sich die neue Magnetschwebetechnik in der echten Welt bewähren könnte: Laut der Forschergruppe gebe es noch eine Reihe von Problemen zu lösen, bevor die Technik zum Verkauf stünde und ein Schienennetz entstehen könnte. Sechs Jahre könnte es demnach noch dauern, bis die neue Bahn ans Netz geht. Pro Kilometer könnte die neue Bahn dann zunächst knapp 40 Millionen US-Dollar kosten.