Ein „Fashion Game“ aus China nutzt auf ziemlich unverblümte Art ein Foto von Selena Gomez. Die amerikanische Sängerin und Schauspielerin klagt jetzt auf 10 Millionen Dollar.

Das Spiel Clothes Forever - Styling Game des chinesischen Entwicklers Guangzhou Feidong Software ist ein Mobile Game welches „dir erlaubt all deine Fantasien auszuleben und die Fashionista zu werden, zu der du geboren wurdest“.  Tatsächlich geht es bei dem Spiel darum mit dem eigenen Charakter und den Celebrities auf Shopping-Tour zu gehen. Grundsätzlich kein verwerfliches Spielprinzip, wären da nicht die zum Shoppen benötigten „Diamonds“ die je nach Anzahl im Store zwischen 1 und 100 Dollar kosten.

Selena Gomez verklagt Guangzhou Feidong Software und die britischen Rechteinhaber MutantBox Interactive Limited aber nicht wegen aggressiver Mikrotransaktionen, sondern wegen der unerlaubten Nutzung ihres Abbildes, speziell ihr Foto für das Flare Magazin, welches einfach nur gespiegelt in das Spiel übernommen wurde. In der Klage heißt es laut Variety:

„Nicht einmal wenn sie gefragt worden wäre, hätte Gomez der Nutzung in einem Spiel zugestimmt, welches offenbar durch zwielichtige Methoden den Nutzer dazu bringen möchte ingame Käufe in einer Höhe von bis zu 99,99 Dollar zu tätigen, um imaginäre Einkäufe im Spiel zu finanzieren oder Features freizuschalten.“

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Abstruse Klagen: Diese 9 Entwickler wurden wegen ihrer Spiele verklagt

Selena Gomez ist in diesem Spiel jedoch in prominenter Gesellschaft. Neben ihr finden sich auch Bilder von Taylor Swift, Kim Kardashian und Gigi Hadid in dem Spiel, sogar die Beckhams dürfen im Hintergrund lächeln.

Von Selena Gomez könnte also nicht die einzige Klage kommen. Aus welchen Magazinen wohl die anderen Bilder geklaut wurden?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.