Google sorgt sich um die Klangqualität von Handys. Der teils eher blecherne Sound könnte bald schon der Vergangenheit angehören, wenn sich die von Google geplante Funktion durchsetzt. Smartphones sollen ihre Umgebung selbst wahrnehmen und die Musik automatisch anpassen. Eine kleine Revolution kündigt sich damit an.

 

Google

Facts 

Google Pixel: Adaptiver Sound für besseren Ton

Wer über sein Handy Musik hört, der setzt in der Regel Kopfhörer auf. Zwar bieten manche Smartphones über ihre kleinen Stereo-Lautsprecher mittlerweile einen recht annehmbaren Sound, doch mit der Leistung größerer Boxen können auch die teuersten Handys nicht mithalten. Einem Leak bei Twitter zufolge möchte sich nun Google dem Problem annehmen. Demnach sollen Smartphones selbst erkennen, wie es um Raumeigenschaften und Störgeräusche bestellt ist. Im Idealfall reagiert das Handy dann in Echtzeit und passt sich den Gegebenheiten an.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Google nennt diese Funktion Adaptive Sound und möchte sie bald schon bei den hauseigenen Pixel-Handys zum Einsatz kommen lassen. Ob das Feature danach auch anderen Herstellern angeboten oder sogar Bestandteil von Android selbst wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zusagen.

Google zufolge wird Adaptive Sound dafür sorgen, dass sich die Sound-Qualität der Lautsprecher erhöht. Dazu nehmen die Mikrofone während des Abspielens von Musik oder Videos automatisch die Akustik im Raum auf und passen den Equalizer automatisch an die Umgebung an. Der Konzern weist allerdings auch gleich darauf hin, dass die Funktion bei hoher Lautstärke kaum zu spüren sein wird.

Einen noch besseren Sound bieten Soundbars. Was es hier vor dem Kauf zu beachten gilt, erfahrt ihr im Video:

Soundbars: Was man vor dem Kauf wissen sollte

Adaptiver Sound: Aufnahmen bleiben auf Handy

In den Einstellungen der Funktion erläutert Google, dass alle über das Mikrofon aufgenommenen Dateien „kurz danach“ wieder gelöscht werden. Eine Verbindung zu den Servern des Konzerns soll dabei gar nicht erst hergestellt werden, denn Adaptive Sound wird ausschließlich lokal durchgeführt. Google verspricht, dass aufgenommenes Audio und Gespräche im Hintergrund „niemals“ auf Servern gespeichert wird.