Inzwischen gibt es annähernd 1000 Pokémon, die alle verschiedene Namen haben, auch wenn manche davon sich aufgrund von Weiterentwicklungen ähneln. Wenn man manche Namen davon wörtlich nimmt, kommen jedenfalls sehr witzige Bilder dabei raus. Ein paar haben wir in einer Bilderstrecke zusammengefasst.

Pokémon: Viele Namen ergeben Sinn

Die Namensgebung von Pokémon ist eine Mischung aus Kreativität und zahlreichen Ableitungen aus der japanischen und englischen Sprache. Das heißt, viele der Namen kann man „auseinanderpflücken“ und merkt, dass da durchaus Sinn hinter steckt.

Reddit-Nutzer Kaltzer hat sich kürzlich den Spaß gemacht und ein paar Pokémon so gemalt, wie es ihr wörtlicher Name vermuten lassen würde und hat dadurch noch mal einen ganz anderen Blickwinkel möglich gemacht:

Welches dieser Pokémon gefällt euch denn am besten und wurden eurer Meinung nach am besten getroffen und hättet ihr selbst auch eine Idee für ein Taschenmonster? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt es uns in die Kommentare.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).