Oppo wird sein neues Tophandy Find X2 etwas später vorstellen als gedacht. Das Coronavirus kam dem ursprünglichen Termin in die Quere. Neben dem Nachfolger des Oppo Find X könnte der Hersteller auch seine erste Smartwatch offiziell vorstellen.

Oppo Find X2: Vorstellung am 6. März

Eigentlich wollte der chinesische Hersteller Oppo sein neues Flaggschiff bereits im Februar 2020 während des Mobile World Congress in Barcelona vorstellen. Nachdem die Konferenz nun abgesagt wurde, hat man sich auf einen anderen Termin geeinigt, um das Find X2 offiziell zu präsentieren. Am 6. März 2020 soll das Handy vorgestellt werden – und vielleicht zeigt der Hersteller auch seine erste Smartwatch, die schon länger angeteasert wird.

Anders als noch beim ersten Oppo Find X, das in Europa beim Release im Jahr 2018 quasi kaum eine Rolle gespielt hatte, dürfte der Nachfolger in Deutschland deutlich stärker präsent werden. Oppo hat erst kürzlich seine Europazentrale in Düsseldorf aufgebaut und möchte besonders hierzulande die etablierten Anbieter angreifen.

Oppo selbst hat den 6. März als Termin noch nicht offiziell bestätigt, doch eine geleakte Einladung lässt laut GSMArena eigentlich keinen anderen Schluss zu. Der Ort der Präsentation steht zwar noch nicht fest, doch es dürfte ohnehin wieder einen Livestream für Interessierte geben.

So hatte der Hersteller das erste Oppo Find X beworben:

Oppo Find X: Randlos-Smartphone mit speziellen Features.

Oppo Find X2 in zwei Varianten

Das Oppo Find X2 soll wohl in zwei Varianten auf den Markt kommen, die sich in Sachen Kameraleistung und Display unterscheiden werden. Die Standardausführung wird dabei anscheinend nicht mit einem Bildschirm ausgestattet, der über eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz verfügt. Auch die maximale Auflösung der rückwärtigen Kameras dürfte geringer ausfallen als bei der Pro-Version. Das Design könnte komplett randlos sein und alle bisherigen Handy übertreffen.

Das Oppo Find X2 Pro wird auf einen schnellen Snapdragon 865 als Prozessor setzen, um den Flaggschiff-Charakter zu unterstreichen. Dem Prozessor sollen bis zu 12 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von 256 GB zur Seite stehen, Android 10 wird wenig überraschend vorinstalliert sein, der verbaute Akku kann sich auf eine Leistung von 4.065 mAh verlassen. Die Batterie könnte sich mit bis zu 65 Watt aufladen lassen.

Oppo Reno bei Amazon anschauen

Oppo Find X2 Pro mit neuem Sony-Sensor

Auf der Rückseite wird eine dreifache Kamera erwartet, bei der Sonys neuer Sensor IMX708 das Herzstück sein könnte. Fotos sind hier mit bis zu 48 MP möglich. Wie es um die anderen beiden Sensoren bestellt ist, erfahren wir dann spätestens am 6. März. Konkurrent Xiaomi setzt unterdessen auf eine 108-MP-Kamera.

Vielleicht schafft es das Oppo Find X2 auch in die Rangliste der besten Kamerahandys:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Top-15-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones

Preislich dürfte gerade die Pro-Variante alles andere als ein Schnäppchen werden. Der Vorgänger wurde beim Release für 999 Euro angeboten, eine luxuriöse Lamborghini-Edition des Handys kostete ganze 1.700 Euro.