China-Smartphones orientieren sich nicht mehr nur an großen Herstellern, sondern setzen mittlerweile regelmäßig selbst neue Maßstäbe. Das gilt auch für das Nubia RedMagic 5G von ZTE. Das Gaming-Handy bietet aber nicht nur ein einzigartiges 144-Hertz-Display, sondern noch eine weitere Eigenschaft, die es so besonders macht.

Nubia RedMagic 5G zerlegt: Aktive Kühlung verbaut

Gaming-Handys gibt es mittlerweile einige auf dem Markt. Xiaomi oder Asus bieten Modelle an, die mit einem schicken Design und hoher Performance punkten wollen. Während die Konkurrenz ihren Smartphones aber externe Kühler verpasst, um die hohe Leistung durchgehend zu garantieren, verbaut ZTE wie in einem Laptop einen aktiven Kühler im Inneren. Dass dieser verbaut sein soll, hat ZTE schon bei der Präsentation verraten. Ob er das aber auch wirklich ist, hat nun ein Teardown enthüllt.

Smartphone-Bestseller bei Amazon kaufen

Im nachfolgenden Video wird das Nubia RedMagic 5G in seine Einzelteile zerlegt. Und dort sieht man dann auch den kleinen aber vorhanden Lüfter. Zusammen mit der Heat-Pipe-Konstruktion soll das China-Handy dauerhaft Höchstleistung beim Spielen ermöglichen. Der Snapdragon 865 kann sein volles Potenzial ausspielen und ohne Kompromisse eine Spitzenleistung bereitstellen. Das ist bei dem 144-Hertz-Display mit Full-HD+-Auflösung auch nötig. Doch auch in anderen Situationen kann die aktive Kühlung sinnvoll sein. 5G bringt Smartphones nämlich auch ins Schwitzen. Das Nubia RedMagic 5G würde also in allen Bereichen davon profitieren.

Nubia RedMagic 5G bald bei uns im Test

Tatsächlich werden wir uns selbst vom Nubia RedMagic 5G von ZTE überzeugen können. Der chinesische Hersteller hat uns eines der Handys auf den Weg geschickt. Da es direkt aus China kommt, dauert es aber wohl noch einige Zeit, bis es bei uns aufschlägt. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich die aktive Kühlung beim Nubia RedMagic 5G verhält und ob man im Hinblick auf die Geräuschkulisse Nachteile in Kauf nehmen muss.