Nach und nach krümeln die Info-Krumen über Spider-Man 3 durch die MCU-Welt; am Ende wartet aber bestimmt nicht nur ein Hexenhaus, sondern ein (hoffentlich) guter Film. Neben Tom Holland in der Hauptrolle und Jamie Foxx‘ Elektro als Bösewicht wird jetzt auch Dr. Strange in den Film eingesponnen werden.

Spider-Man 3: Bekommt Peter Parker einen neuen Mentor?
Spider-Man 3: Bekommt Peter Parker einen neuen Mentor?

Nachdem Jamie Foxx‘ Elektro so gut wie sicher auch in Spider-Man 3 auftreten wird, kommt die nächste Überraschung: Ein ziemlich bekannter Avenger wird in Spider-Man 3 eine größere Rolle spielen, nämlich – ihr seht es ja schon – Dr. Strange, gespielt von Benedict Cumberbatch. Wie HollywoodReporter berichtet, ist das Ganze schon beschlossene Sache, was insbesondere MCU-Fans freuen dürfte. Lange Zeit war immerhin unklar, wie die Spider-Man-Reihe mit Tom Holland zum MCU stehen würde. Da jetzt aber sogar Dr. Strange den Spiderling begleiten soll, dürfte auch Tom Holland im Marvel-Universum nichts mehr im Weg stehen.

Das könnte euch auch interessieren:

Dr. Strange soll jene väterliche Rolle übernehmen, die zuvor Tony Stark (Robert Downey Jr.) innehatte. Wie er sich als Mentor von Peter Parker machen wird, sehen wir frühestens zum Release des Films im Dezember 2021. Übrigens wird erneut Jon Watts das Zepter übernehmen, der vorher bereits bei Spider-Man: Homecoming und Spider-Man: Far From Home Regie führte.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.