Spiele zum Streamen für Google Stadia haben den gleichen Preis wie alle anderen

Franziska Behner 8

Google Stadia möchte für Spiele keinen Rabatt geben, nur weil sie gestreamt werden, anstatt sie tatsächlich zu besitzen.

Google Stadia ist in aller Munde, aber was wird der Streaming-Service des Internet-Giganten eigentlich kosten? Bisher sieht es so aus, dass es am November 2019 einen monatlichen Abopreis gibt, der dich umgerechnet 10 Euro kosten wird. Zudem soll 2020 eine kostenfreie Möglichkeit hinzugefügt werden.

Während dich mit Stadia Pro eine 4K-Auflösung und freier Zugang auf die Bibliothek erwartet, ist Stadia Base mit 1080p Resolution eher die gedrosselte Variante davon. Da hast du auch keinen Zugriff auf die Bibliothek. Spiele in der kostenlosen Bibliothek zur Verfügung stehen werden, sind unter anderem Destiny 2 oder Assassin’s Creed Odysey. Eine komplette Liste der bisher bestätigten Spiele findest du in einem anderen Artikel.

Alle wichtigen Infos zur Google Stadia, gibt es im folgenden Video.

Stadia Connect: Preis, Spielankündigungen, Release-Datum und mehr.

Egal für welche Variante du dich entscheidest: Neue Spiele müssen trotzdem weiterhin eingekauft werden. Ja, auch bei der Pro-Version. Wie Eurogamer berichtet, hat Stadia-Chef Phil Harrison in einem Interview zu verstehen gegeben, dass die Spiele zudem nicht günstiger sein werden als in anderen Stores. Wie viel genau das sein wird, wollte er aber nicht sagen und verwies eher an die Publisher für diese Frage.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
8 faszinierende Ideen, die Google Stadia umsetzen will

Du fragst dich, wieso Google den gleichen Preis für ein Spiel verlangt, du es aber lediglich streamen kannst? Harrison hat eine einfache Erklärung dafür:

„Der Wert, den du durch das Spiel auf Stadia erhältst, bedeutet, dass du es auf jedem Bildschirm in deinem Leben spielen kannst – TV, PC, Laptop, Tablet, Telefon.“

Außerdem spricht er davon, dass die Stadia-Spiele die höchste Qualität in Sachen Innovation und Raffinesse bei der Game Engine liefern. Was hältst du von den Argumenten des Stadia-Bosses? Kannst du sie nachvollziehen oder wärst du eher nicht bereit, für die Spiele den üblichen Preis zu bezahlen? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung