Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Star Wars als falsches Vorbild: Disney droht, großen Fehler zu wiederholen

Star Wars als falsches Vorbild: Disney droht, großen Fehler zu wiederholen

Vorbild Star Wars: Disney hat für Zeichentrickklassiker große Pläne (© IMAGO / Everett Collection)
Anzeige

Disney hat das Star-Wars-Universum seit der Rechteübernahme nach allen Regeln der Kunst ausgeschlachtet. Jetzt will das Unternehmen nach dem gleichen Vorbild auch noch den Zeichentrick-Klassiker Der König der Löwen in ein Mega-Franchise verwandeln.

Ein Kommentar von Gregor Elsholz

Anzeige

Die Star-Wars-Galaxie mag zwar weit, weit entfernt sein, doch meistens fühlt es sich so an, als würde sie mir wie ein aufmerksamkeitssüchtiger 6-Jähriger pausenlos und aus extrem kurzer Distanz ausgedachte Namen ins Ohr brüllen. Seitdem sich Disney 2012 die Rechte gekrallt hat, haben fünf Filme und vier Live-Action-Serien zusammen mit diversen Animations- und Videospielprojekten die Geschichten zahlreicher Nebencharaktere bis ins kleinste Detail ausgeweidet, während die Hauptfiguren in der Regel mit jedem Auftritt blasser wurden.

Als wäre das nicht genug, will Disney nun offenbar den gleichen Content-Overkill auf seinen Zeichentrick-Klassiker Der König der Löwen übertragen, wie Sean Bailey, der Präsident von Walt Disney Pictures, verraten hat – eine kuriose Fehleinschätzung.

Disney: Der König der Löwen soll wie Star Wars werden

In einem Interview mit der New York Times kam Bailey auf das kommende Live-Action-Prequel Mufasa: Der König der Löwen zu sprechen und kommentierte, dass sich das Franchise in eine große, epische Saga wie Star Wars entwickeln könnte, wenn die entsprechenden Geschichten gefunden würden. Ein Versprechen, das sich mehr wie eine Drohung anhört und der Vorlage keinen Gefallen tut. (Quelle: New York Times)

Anzeige

Bislang sind bereits vier König-der-Löwen-Filme erschienen – und bis auf das Original von 1994 ist keiner der Streifen wirklich den Eintritt wert. Auch das Live-Action-Remake von 2019 konnte zwar ordentlich Geld an den Kinokassen einnehmen, hat jedoch aus kreativer Sicht im Vergleich zum Original null Mehrwert zu bieten. Dementsprechend müsste eigentlich bereits die Tatsache verwundern, dass überhaupt ein Prequel zu dem Film in Arbeit ist. Doch Disneys Tendenz, jeden erfolgreichen Film bis zum Erbrechen finanziell auszuwringen, überrascht mittlerweile leider nicht mehr. Dabei hat sich immer wieder gezeigt, dass mehr Fortsetzungen und Spin-Offs in der Regel nicht mehr Qualität bedeuten – ganz im Gegenteil.

Schaut euch hier den Trailer zum König-der-Löwen-Remake an:

Der König der Löwen | Trailer deutsch #2

Weniger ist oft mehr, Disney!

Die Star-Wars-Reihe kann zwar durchaus eine Vorbildfunktion für andere Franchises einnehmen, allerdings in erster Linie als Beispiel, wie man es nicht machen sollte. Die Qualität der Filme ist in jüngerer Vergangenheit so dermaßen in den Keller gerauscht, dass die mittelmäßigen Serien dagegen bereits wie Meisterwerke aussehen.

Anzeige

Selbst wenn sich Der König der Löwen für zahllose Spin-Offs und Sequels eignen würde – und dieser Beweis bleibt bis hierhin schuldig – vertragen nur die wenigsten Geschichten und Charaktere die Verwandlung in ein episches Franchise und behalten dabei die Qualitäten bei, die sie zu Beginn ausgemacht haben. Selbst das exakt zu diesem Zweck geschaffene MCU ist in den letzten Jahren ins Stolpern geraten. Der ursprüngliche Charme von Simba, Timon und Pumba würde von Disneys Profitgier schneller aufgefressen werden als eine Herde kichernder Hyänen es jemals könnte.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch 8 gute Gründe, warum ihr Disney+, Netflix und Co. immer im Original-Ton schauen solltet:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige