Ein Richter hat in seinem Rechtsspruch einen Vergleich mit den beiden neusten Star Wars Filmen gezogen – und sein Urteil für Die letzten Jedi und Der Aufstieg Skywalkers fällt vernichtend aus.

 
Star Wars 9: Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (2019)
Facts 

Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi und Star Wars Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers sind zwei der kontroversesten Einträge in der langjährigen Sci-Fi-Saga. Während beide Filme jeweils ihre Verfechter und ihre Verächter haben, hat sich ein Richter in den USA nun deutlich positioniert – und seine Meinung kurioserweise in einem Urteilsspruch eines Falls verewigt, der überhaupt gar keine Beziehung zu Star Wars aufweist.

Star Wars: Knallharter Richterspruch über die neuesten Episoden

Kenneth K. Lee, Richter des Ninth Circuit Courts in den USA, hat sein Urteil in einem Streitfall zwischen den Lebensmittelfabrikanten ConAgra und Wesson Oil abgegeben. Während der Zwist der beiden Unternehmen sich um die Verwendung des Labels „100 % Natural“ drehte und rein gar nichts mit Star Wars zu tun hatte, sah sich Lee dennoch genötigt, eine Parallele zu ziehen.

Die zentrale Aussage der popkulturellen Anspielung liest sich in dem Urteilsspruch wie folgt:

„ConAgra hat dadurch im Wesentlichen zugestimmt, etwas zu unterlassen, was überhaupt nicht in ihrer Kraft liegt. Dies ist so, als hätte George Lucas versprochen, keine mittelmäßigen und miesen Star-Wars-Sequels mehr zu drehen, nachdem er das Franchise an Disney verkauft hat. Solch ein Versprechen wäre illusorisch. : Wie sich an Disneys Produktion von Die Letzten Jedi und Der Aufstieg Skywalkers gezeigt hat.“

Hier könnt ihr euch das Urteil im Original durchlesen:

Star Wars Episode 8 und 9: Kontroverse Filme und kritische Meinungen

Auch wenn die Kritik vonseiten eines Richters unerwartet kommt, haben sowohl Die letzten Jedi als auch Der Aufstieg Skywalkers seit ihrem Release für Streitereien gesorgt. Während viele Star-Wars-Fans Episode 8 in mancher Hinsicht als zu untypisch für das Franchise angesehen haben, empfanden andere gerade die überraschenden Wendungen des Films als Highlights der Reihe.

Episode 9 dagegen konnte zwar visuell überzeugen, verärgerte Zuschauer aber durch eine abgehackte, klischeebeladene und schemenhafte Handlung, zahlreiche Plot-Löcher, sowie die Vernachlässigung wichtiger Charaktere und hinterließ den Eindruck, dass die Skywalker-Saga einen besseren Abschluss verdient gehabt hätte. Richter Kenneth K. Lee scheint jedenfalls eindeutig dieser Meinung zu sein.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch die aktuell besten Sci-Fi-Serien auf Netflix, Amazon und Disney+:

Wie haben euch Star Wars Episode 8 und Episode 9 gefallen? Versteht ihr die Kritik an den Filmen? Und was ist euer Lieblingsfilm aus dem Star-Wars-Universum? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite und schreibt uns dort eure Meinung in den Kommentarbereich!