Wir alle kennen das Problem: Unterwegs möchte man mal schnell eine Quittung, eine Visitenkarte oder andere Dokumente scannen und anschließend per Mail versenden. Nur ein Scanner ist nicht zur Hand. Die iPhone-App „Mobile Doc Scanner“ bietet sich dann als idealer Problemlöser an – regulär für knapp 5 Euro zu haben, gegenwärtig für kurze Zeit aber kostenlos.

 
App Store
Facts 

Schnell mal ein Dokument scannen und dann per PDF verschicken oder abspeichern? Mit dem „Mobile Doc Scanner“ kurz „MDScan“ kein großes Ding. Die App für iPhone und iPad macht aus dem Apple-Handy einen mobilen Scanner und bietet sich als Alternative für Apples eigene Lösung innerhalb der Notizen-App an.

5 Euro gespart: App macht iPhone und iPad zum mobilen Scanner

Normalerweise werden hierfür knapp 5 Euro fällig, im Augenblick zahlen wir aber nichts und bekommen die App für kurze Zeit kostenlos im App Store. MDScan bietet vielfältige Features, die der Entwickler wie folgt beschreibt:

MDScan erkennt automatisch Ränder, korrigiert Verzerrungen und gleicht Helligkeit aus, um blitzschnell klare, lesbare Dokumente für Ihren Bedarf zu erstellen.

So schaut die Ap MDScan aus. (Bildquelle: Apple App Store)

Besonders nützlich ist eine Funktion, um gleich mehr als nur eine Seite zu erfassen:

Wenn Ihnen die Zeit davonläuft oder Sie ein mehrseitiges Dokument einscannen müssen, kann MDScan mit Ihrem Mobilgerät mehrere Seiten hintereinander im Batch-Fotografiemodus scannen und sie für eine spätere Stapelverarbeitung speichern. Das ist ideal für den Fall, wenn Ihre Batterie gerade auf einem niedrigen Stand ist.

Gespeichert beziehungsweise weitergegeben werden können die PDFs dann über mannigfaltige Optionen – Dropbox, Google Docs, Box.net, E-Mail-Dienste oder sonstige Social-Media-Anwendungen, alles möglich.

Vor dem Download den Preis noch mal checken, leider ist nämlich nicht bekannt, wie lange die Aktion läuft:

Mobile Doc Scanner (MDScan)

Mobile Doc Scanner (MDScan)

Entwickler: Mikhail Kuznetsov

Was taugt der Mobile Doc Scanner?

Lohnt sich also der Download? Höchstwahrscheinlich schon, immerhin gibt's im App Store vielversprechende 4,2 von maximal 5 möglichen Sternen. Allerdings wurden auch erst 18 Bewertungen gesammelt, sonderlich bekannt und populär scheint die App damit noch nicht zu sein. Immerhin wird sie regelmäßig aktualisiert, zuletzt im März dieses Jahres. Da sie aktuell kostenlos zu haben ist, kann man sie in jedem Fall mal ausprobieren.

Wer dies möchte, benötigt ein iPhone mit mindestens iOS 14 oder ein iPad mit mindestens iPadOS 14. Mit knapp 15 MB ist der Bedarf an Speicherplatz sehr überschaubar. Wichtig: Wie immer sollte man vor dem Download den Preis nochmals überprüfen, da nicht bekannt ist, wie lange die App kostenlos angeboten wird, bisher war dies meist für 4 bis 5 Tage in der Vergangenheit der Fall.