Storm Area 51: Ansturm auf US-Basis bei Facebook geplant

Martin Maciej 1

Mögt ihr Aliens und habt am 20. September nichts vor? Gut, dann solltet ihr euch diesen Termin freihalten. Im Netz findet ihr derzeit einen Aufruf, nach dem man an diesem Datum die geheime US-Basis „Area 51“ stürmen will.

Klingt verrückt? Ist verrückt. Dennoch, oder gerade deswegen, haben bereits über 1,2 Millionen Alien-Freunde bei einer Facebook-Veranstaltung zu eben jenem Sturm auf Area 51 zugesagt. Eine weitere Million ist zumindest „interessiert“.

Wer kommt zur Area 51 am 20. September und was passiert da?

In den sozialen Medien kommt ihr an der Ankündigung derzeit nicht vorbei. 9GAG, Instagram, Reddit und Co. sind voll mit Memes, lustigen Sprüchen und mehr oder weniger ernst gemeinten Plänen zu „Storm Area 51“. Der Ursprung und das Ziel des verrückten Projekts sind unbekannt. Bei Facebook findet sich die Veranstaltung „Storm Area 51“ mit dem entsprechenden Aufruf.

Mit genügend Leuten, die gleichzeitig angestürmt kommen, soll schließlich der eine oder andere den Weg nach innen schaffen. Passende Tipps gibt es gleich obendrauf. So wird dazu geraten, „wie Naruto“ auf die Zäune zuzulaufen – schließlich sei man so schneller als mögliche Kugeln, die auf einen einprasseln könnten. Daneben posten einige Follower der Veranstaltung bereits Satellitenbilder oder angebliche Tunnelpläne der Basis. Hinter dem Facebook-Event steht der Twitch-Streamer SmyleeKun.

Das Internet reagiert so, wie das Internet immer reagiert, mit lustigen Bildern, Videos und Memes:

Treffpunkt soll am 20. September das „Area 51 Travel Center“ sein, von wo aus man das weitere Vorgehen in Angriff nehmen möchte. Wer am 20. September nicht dabei sein kann, soll den Sturm im Live-Stream online verfolgen können.

Tipp: Hier findet ihr Area 51 in Google Maps

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
23 haarsträubende Verschwörungstheorien, die sich über das Netz verbreitet haben

„Storm Area 51: They Can’t Stop All of US“

Natürlich soll es sich bei „Storm Area 51“ um eine satirische Aktion handeln. Lange Zeit halten sich Gerüchte, wonach auf Area 51 ein gestrandeter Alien versteckt gehalten werden soll. Die US-Regierung bestätigte erst 2013 die Existenz der Basis, allerdings ohne weitere Hintergrundinformationen. Trotz des lustigen Charakters der Aktion bleibt offen, wie viele der fast eine Millionen Facebook-User sich tatsächlich auf den Weg zur Militärbasis machen werden.

Die Verantwortlichen sind natürlich über die groß angelegte Veranstaltung bereits informiert, haben laut Laura McAndrews, Sprecherin bei Washington Post, allerdings noch keine konkreten Pläne zum Umgang mit potentiellen Anstürmen. Für das unerlaubte Betreten des Militärgeländes droht zumindest eine hohe Geld- oder eine entsprechende Haftstrafe.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung