Zwei oder vier Türen kann jeder, warum also nicht mal drei probieren? So oder so ähnlich wird man bei Fiat gedacht haben, denn anders ist die neue Version des E-Autos Fiat 500 3+1 nicht zu erklären. Doch auch von dem besonderen Design mal abgesehen kann das Elektroauto für die Stadt mit einer hohen Reichweite punkten.

Fiat 500 3+1: Neues E-Auto mit drei Türen

Nach dem Fiat 500 kommt nun eine ganz besondere Edition auf den Markt, die über eine asymmetrische Anordnung bei den Türen verfügt. Zwar fehlt weiterhin eine Tür für Passagiere, die hinter dem Fahrer Platz nehmen, aber zumindest auf der Beifahrerseite hat man sich für eine dritte Tür entschieden. Diese öffnet gegen die Fahrtrichtung und soll den Ein- und Ausstieg erleichtern. Auch mit einem Kind mitsamt Kindersitz auf der Rückbank kann so einfacher hantiert werden, so die Vorstellung des Autobauers. Eine störende Säule gibt es nicht.

E-Bike-Bestseller bei Amazon anschauen

Nach Angaben von Fiat ist der Dreitürer 30 Kilogramm schwerer als die Standardausführung, was sich aber nicht negativ auf die Leistung und Reichweite des E-Autos auswirken soll. Es bleibt bei einem Motor mit 87 Kilowatt und einem Akku, der 42 Kilowattstunden leisten kann. In der Stadt kommt das kleine Auto in der Ausführung „La Prima“ damit auf eine WLPT-Reichweite von hohen 460 Kilometer, außerorts immerhin noch auf 320 Kilometer. Aufgeladen wird der Fiat 500 3+1 mit bis zu 85 Kilowatt.

Falls auch weniger Leistung ausreicht, dann bietet sich die geplante Version „Action“ an. Hier kommt der Motor auf 70 Kilowatt und der Akku bietet 23,8 Kilowattstunden. Nach 180 Kilometer muss der Fiat 500 3+1 dann wieder an die Steckdose, hier wird er mit bis zu 50 Kilowatt aufgeladen.

Mehr zum Fiat 500 und der passenden App gibt es hier im Video:

Fiat 500 3+1: Neues E-Auto kommt als Dreitürer

Kleiner Fiat 500 3+1: Preis für E-Auto noch unbekannt

Wie viel Fiat für den 500 3+1 in Deutschland in den Ausführungen „La Prima“ und „Action“ haben möchte, wurde noch nicht kommuniziert. In Italien soll das Elektroauto ab 25.900 Euro in den Handel gehen. In Deutschland wird es aufgrund der Umweltprämie weniger werden.