Nicht nur mit dem 9-Euro-Ticket ist ab Ende August wieder Schluss. Gleichzeitig fällt auch der viel kritisierte Tankrabatt. Die Abgaben pro Liter Benzin sind dadurch aktuell rund 35 Cent geringer, 17 Cent weniger sollte der Liter Diesel kosten. Jetzt steht Autofahrern ein neues Chaos bevor.

Was mit dem 9-Euro-Ticket passiert, ist noch ziemlich offen. Das vorläufige Ende scheint zwar sicher, doch was dann kommt, wissen wir noch nicht. Anders sieht es beim Tankrabatt aus, der parallel als Teil der Verbraucherentlastungen eingeführt wurde. Da ist klar: Mit Ende des 31. August ist Schluss.

Rückkehr der Horror-Preise: Das erwartet uns nach dem Tankrabatt

Was aber bedeutet das für deutsche Autofahrer? Die kurze Antwort: Die Preise werden steigen. Von Beginn an wurde an der Wirkung der Vergünstigungen gezweifelt. Trotzdem ist bereits abzusehen, dass es bald wieder teurer wird an der Zapfsäule – und das nicht unbedingt erst ab dem 1. September.

Schon zuvor erwarten Experten einen deutlichen Anstieg der Kraftstoffpreise, wohl schon in der letzten Augustwoche. Viele Autofahrer werden sich noch die durch den Tankrabatt etwas günstigeren Preise sichern wollen. Daher ist auch mit großem Andrang zu rechnen.

GIGA Spar-Tipp
Der Sprit ist zu teuer? Ihr sucht nach der günstigsten Tankstelle? Dann ladet euch unsere TankenApp herunter. Darin findet ihr die niedrigsten Benzin-Preise in eurer Nähe. 
TankenApp mit Benzinpreistrend

TankenApp mit Benzinpreistrend

Entwickler: Ströer Media Brands GmbH

 

TankenApp mit Benzinpreistrend

TankenApp mit Benzinpreistrend

Entwickler: Stroer Media Brands GmbH

Die TankenApp ist ein Produkt der Ströer Media Brands GmbH, zu der auch GIGA gehört.

Die hohe Nachfrage zum Ende des Tankrabatts hin könne zudem dafür sorgen, dass die günstiger eingekauften Mengen bei den Tankstellenbetreibern schnell aufgebraucht werden. Die Wahrscheinlichkeit sinke, nach dem 1. September noch lange niedrigere Preise erwischen zu können, erwarten Vertreter der Mineralölindustrie.

Sie raten daher, frühzeitig zu tanken, um „lange Schlangen und Versorgungsengpässe“ zu vermeiden (Quelle: Spiegel). Besser sei es außerdem, nicht erst auf den letzten Tropfen eine Tankstelle anzusteuern. Der Rat ist gleichermaßen im Sinne der Fahrerinnen und Fahrer wie auch der Konzerne selbst.

Unsere TankenApp hilft beim Preise vergleichen:

In eigener Sache: Mit unserer TankenApp spart ihr überall Geld Abonniere uns
auf YouTube

Autofahrer müssen mit neuen Höchstpreisen an der Tankstelle rechnen

Wie hoch genau die Preise klettern werden, ist noch unklar. Der Abwärtstrend der letzten Wochen könnte dafür sorgen, dass die Kosten nicht wieder auf alte Höhen von über 2,20 pro Liter Benzin springen (Quelle: Focus). Die verkehrte Welt mit teureren Diesel-Preisen dürfte auch ein Ende haben.

Schlimmstenfalls sind auch noch höhere Preise als zu Beginn des Tankrabatts möglich. Wie stark der Anstieg ausfällt, hängt dabei auch von der Versorgungslage und den internationalen Rohölpreisen ab. Das Niedrigwasser an vielen deutschen Flüssen macht außerdem den Transport von Nachschub schwieriger.