Besitzer eines neueren Tesla Model S oder Model X dürfen sich über ein neues Software-Update freuen, das für eine ruhigere Fahrt sorgt. Aktive Geräuschunterdrückung sorgt in Zukunft dafür, dass der Geräuschpegel im Innenraum reduziert wird. Das Prinzip ist von Kopfhörern bekannt.

 
Tesla
Facts 

Tesla mit ANC: Software reduziert Fahrgeräusche

Tesla verteilt für seine neueren Model S und Model X gerade eine aktualisierte Software, die für weniger Lärm sorgt. Ganz ähnlich wie bei höherpreisigen Kopfhörern kommt eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) zum Einsatz, bei der störende Geräusche per Mikrofon aufgenommen und herausgefiltert werden. Die „Active Road Noise Reduction“ ist dabei keine Tesla-Erfindung, sondern bereits bei anderen Autos von Mercedes sowie dem Honda Accord und Lexus LS zu finden.

Die Geräuschunterdrückung wird in den beiden Tesla-Modellen über Mikrofone an den Sitzen ermöglicht. Hier wird die aktuelle Geräuschkulisse bestimmt und ein gegenteiliger Ton über die Lautsprecher ausgegeben (Quelle: HT Auto). Lärm im Innenraum der E-Autos soll sich so spürbar reduzieren. Der Untergrund, auf dem man fährt, dürfte dabei den wesentlichen Faktor darstellen.

Beim Model 3 und Model Y von Tesla steht die Funktion nicht zur Verfügung, da hier gar nicht erst die passenden Mikrofone für die ANC-Technik bereitstehen.

So funktioniert ANC bei Kopfhörern:

Test: So leise ist Noise Cancelling Abonniere uns
auf YouTube

Tesla: Software-Update verbessert Touchscreen

Nicht nur um eine aktive Geräuschunterdrückung hat man sich bei Tesla gekümmert, denn die Software mit der Versionsnummer 2021.44.5 bietet darüber hinaus weitere, nützliche Änderungen. Auf dem Touchscreen wird nun auch der aktuelle Zustand der Reifen angezeigt, was sich Tesla-Fahrer schon länger gewünscht hatten. Zusätzlich bringt das Update eine verbesserte Integration des Musik-Streaming-Dienstes Tidal sowie neue Optionen für die Bildschirme an den Rücksitzen der E-Autos.