Tesla-Chef Elon Musk hatte im Vorfeld eines Events in dieser Woche aufregende Neuigkeiten versprochen. Und tatsächlich kündigte Musk am gestrigen „Battery Day“ eine kleine Revolution in Sachen E-Auto an. Doch kann Tesla liefern?

Elon Musik kündigt Tesla für 21.000 Euro an

Es könnte eine Revolution in der E-Auto-Branche werden: Elon Musk kündigte auf einem Event am Dienstag Pläne an, in den nächsten Jahren einen Tesla für 25.000 US-Dollar (umgerechnet etwas über 21.000 Euro) auf den Markt zu bringen. Was die E-Auto-Welt grundlegend auf den Kopf stellen könnte, enttäuschte Anleger an der Börse zunächst. Teslas ansonsten erfolgreicher Aktienkurs ging nach der Präsentation um 7 Prozentpunkte zurück – die Anteilseigner hatten wohl mit konkreten und kurzfristigeren Neuheiten gerechnet, schreibt das Portal Bloomberg.

Laut Musk soll der erste 25.000-Dollar-Tesla innerhalb der nächsten drei Jahre erscheinen. Ein gewagtes Versprechen: Musks ursprünglich anvisierten Preis von 35.000 Dollar für das Model 3 konnte Tesla nie erreichen. Das günstigste Modell kostet derzeit rund 38.000 Dollar.

Um das neue Preisziel zu erreichen, will Tesla die Kosten für Batterien halbieren – auch innerhalb der nächsten drei Jahre. Dafür will man bei Tesla unter anderem dazu übergehen, Batteriezellen selbst im Werk in Fremont herzustellen, schreibt Bloomberg.

Tesla will so nicht nur günstigere, sondern vor allem auch mehr Batterien bauen. Musks Ziel ist es, künftig 20 Millionen E-Autos zu bauen.

„Wie Elon Musk die Welt verändert – Die Biografie“ bei Amazon kaufen

Seid ihr diesen Irrtümern über E-Autos auch schon auf den Leim gegangen?

5 Irrtümer über Elektroautos

Neues Model S soll Konkurrenten in Schach halten

Dem Hype, der im Vorfeld des Tesla-Events entstand, konnte Musk jedenfalls aus Sicht vieler Aktionäre nicht gerecht werden. Neben dem Ausblick in die Zukunft ging dabei ein anderes neues Produkt beinahe unter – eine neue High-End-Variante („Plaid“) des Tesla Model S mit höherer Reichweite und drei Motoren. Das Modell, das dem Lucid Air besonders in Sachen Reichweite und auf der Kurzstrecke den Rang ablaufen will, kostet 139.000 Dollar und soll ab 2021 ausgeliefert werden.

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?