Schon lange warten die Fans der Elder Scrolls-Spiele auf Updates zu Elder Scrolls 6. Angesichts der Corona-Krise gibt es nun aber erstmal eine enttäuschende Meldung seitens Bethesda. Aber immerhin auch einen kleinen Funken Hoffnung.

 

The Elder Scrolls 6

Facts 
The Elder Scrolls 6

Nach dem Aus für die E3 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie haben wartende Fans darauf gehofft, dass die Pressekonferenz zu Elder Scrolls 6 stattdessen online abgehalten wird. Bethesda wendet sich nun aber an die Öffentlichkeit und nimmt Spielern diese Hoffnung.

Pete Hines höchstpersönlich teilte am Mittwoch auf Twitter mit, das Unternehmen werde keine Online-Präsentation durchführen, welche die Konferenz auf der E3 ersetzen wird.

Grund seien die zahlreichen besonderen Herausforderungen, derer sich das Unternehmen wegen der Ausbreitung von Corona ausgesetzt sieht – mehr als verständlich also.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
The Elder Scrolls 6: Redfall – Ich schmökere in den wildesten Theorien um Release, Setting & Story

Elder Scrolls 6: Wie lange müssen Fans müssen noch warten?

Damit ist ungewiss, wann mit Neuigkeiten zu Elder Scrolls 6 zu rechnen ist. Seit dem Teaser-Trailer von der E3 2018, der kaum mehr als Konzeptbilder enthielt, gab es keine handfesten Informationen zum Spiel. Sicher ist, dass es ein Next-Gen-Titel sein wird, weswegen viele Fans gehofft hatten, noch diesen Sommer einen richtigen Reveal zu sehen. Das könnte nun allerdings noch eine Weile dauern.

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Denn trotz der ausbleibenden Online-Präsentation versprach Pete Hines, dass über die kommenden Monate hinweg spannende Details zu ihren Spielen bekanntgegeben würden. Was das allerdings bedeutet, darauf geht er nicht ein.

Wichtig ist aber an erster Stelle, dass es allen Menschen im Unternehmen gut geht. Corona ist eine besondere Herausforderung für die ganze Menschheit, daher ist es zu verschmerzen, wenn eine Präsentation zu einem angekündigten Videospiel ausbleibt. Gebt ihr uns da recht? Sagt es uns in den Kommentaren!