Tim Cook blickt auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurück. Bei Apple schafft der CEO nun etwas, was den wenigsten angestellten Firmenlenkern gelingt. Für Normalsterbliche und Kunden des US-Unternehmens bleibt dies wohl meist unerreichbar und nur ein Traum.

 

Tim Cook

Facts 

Apple Chef wird Milliardär: Nicht schlecht für einen Angestellten

Weltweit gehören dem exklusiven „Club“ nur etwas mehr als 2.000 Menschen an, nun gehört auch Apple-Chef Tim Cook dazu, denn der darf sich einem aktuellen Bericht von Bloomberg zufolge ab sofort auch Milliardär nennen. Zwar gibt's in der Tech-Welt jede Menge dieser Zeitgenossen, meist sind diese aber auch zugleich Firmengründer. Bei Tim Cook verhält sich dies jedoch anders. Der Sohn eines Werftarbeiters und einer Apothekerin verdiente sich seine Sporen unter anderem bei IBM und Compaq, bevor es ihn zu Apple verschlug. Er war also immer nur „Angestellter“, nie aber Gründer wie beispielsweise Steve Jobs. Dennoch steigt Cook jetzt in den exklusiven Club der Milliardäre auf – unglaublich.

Tipp: AirPods Pro jetzt nur noch für 209 Euro bei Amazon

Das viele Geld hat Cook aber nicht direkt auf der hohen Kante, vielmehr profitiert der Firmenlenker von den Aktienoptionen, die er als Teil seiner Bezahlung erhält, der enorme Wertzuwachs Apples in den letzten Jahren sorgt dann natürlich für eine Potenzierung des Vermögens. Am Wachstum durch iPhone, Apple Watch und Co. war Cook ja auch nicht ganz unschuldig, insofern sei es ihm gegönnt. Typisch Tech-Milliardär verprasst Cook das Geld aber nicht, sondern hat schon mal angekündigt, einen Großteil des Vermögens zu spenden. Auch im August 2020 wächst der Vermögen des Apple-Chefs weiter, so erhält Cook in Gänze 560.000 Apple-Aktien als Bonus für die Wertentwicklung der Firma und einen Teil davon für die lange Beschäftigungsdauer.

Auch im Herbst kommt wieder viel Neues von Apple – ein erster Vorgeschmack:

WWDC 2020 – Apples Zusammenfassung: iOS14, iPadOS 14, watchOS 7, macOS Big Sur etc.

Wahnsinn: Apple fast 2 Billionen Dollar wert

Apropos Apple-Aktie: Die macht sich derweil zu neuen Höhenflügen auf, kratzt bald an der Schwelle von 400 Euro pro Stück. Da trifft es sich gut, dass Apple eine erneute Splittung schon mal ankündigte. An der Börse stets ein Zeichen für eine extrem positive Entwicklung. Beim Marktwert an sich steht Apple auch kurz vor einem neuen Rekord, nicht mehr lange und die Firma ist an der Börse bald ganze 2 Billionen Dollar wert, so was gab es noch nie.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?