Als ob der US-Bann für das chinesische Unternehmen nicht schon schlimm genug wäre, wird Huawei jetzt noch einmal deutlich getroffen und die Konkurrenz gestärkt. Hardware des Konzerns wird nämlich „rausgerissen und ersetzt“. Das hat weitreichende Folgen.

 

Huawei

Facts 

US-Regierung ersetzt gesamte Huawei-Hardware

In den USA hat der US-Kongress wegen der Corona-Krise ein gigantisches Konjunkturpaket im Wert von 900 Milliarden US-Dollar beschlossen. In diesem Konjunkturpaket versteckt sich auch eine Komponente, die für Huawei sehr schmerzhaft ist. Um die gesamte Technik des chinesischen Unternehmens aus den US-Netzen zu entfernen, wird ein Hilfspaket von 1,9 Milliarden US-Dollar bewilligt. US-Provider, die Huawei-Hardware nutzen, sollen diese „rausreißen und ersetzen“ – berichtet Reuters.

Zuvor wurde der Plan kritisiert, da damit immense Kosten auf teilweise kleine Anbieter zukommen würden. Jetzt, wo es Unterstützung vom Staat gibt, wird die Hardware aber ausgebaut. Ziel ist es, sich aus China nicht angreifbar zu machen. Die US-Regierung behauptet seit dem Bann, dass Huawei die Möglichkeit besitzt, über die eigenen Geräte das Land auszuspionieren. Beweise dafür wurden bisher nicht vorgelegt.

Für Huawei war natürlich schon länger klar, dass keine neue Hardware mehr in die USA verkauft wird. Jetzt werden aber auch Wartungsaufträge für die bereits verbaute Hardware liquidiert. Huawei wird also noch einmal deutlich getroffen und damit im Grunde komplett aus den USA entfernt. Die Konkurrenz reibt sich unterdessen die Hände, denn die gesamte Hardware muss natürlich auch ersetzt werden. Es ist davon auszugehen, dass dafür in erster Linie US-Unternehmen zum Einsatz kommen. Die Unternehmen haben sich bisher für Huawei entschieden, da die Komponenten im Vergleich zur Konkurrenz günstiger waren. Jetzt haben sie keine Wahl mehr.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Was uns 2021 erwartet:

Vorschau: Diese Themen werden uns 2021 begleiten – GIGA Headlines

Huawei in Deutschland nicht komplett ausgeschlossen

In Deutschland wurde Huawei-Hardware für Netzbetreiber nicht verboten, stattdessen wurden höhere Sicherheitsauflagen beschlossen, die aber für alle Unternehmen gelten. Im Kernnetz soll aber auch Huawei wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Das wird sich auf Dauer natürlich auch negativ auf das Geschäft des chinesischen Konzerns auswirken.