Bald ist es wieder soweit – in einem Abstand von etwa 6 Monaten veröffentlicht Microsoft große Updates für Windows 10. Diese Softwareaktualisierungen halten nicht nur kleinere Bugfixes bereit, sondern implementieren in der Regel neue Funktionen oder nehmen Änderungen am Design vor. Wer es jetzt schon nicht erwarten kann, das neue Frühjahres-Update auszuprobieren, kann bereits eine Vorab-Version gratis herunterladen. Doch dafür gibt es eine Voraussetzung.

Frühjahres-Update für Windows 10: Aktuelle Version steht nur Insidern zur Verfügung

Obwohl Windows-Updates auch nach der offiziellen Veröffentlichung nicht immer ganz rund laufen, gibt es zahlreiche Enthusiasten, die gerne vorab einen Blick auf die neuesten Windows-Entwicklungen werfen und Microsoft mit Feedback versorgen. Wer Mitglied des Windows-Insiders-Programms ist, erhält die Möglichkeit, „Beta“-Versionen der kommenden Updates von Windows 10 vor allen anderen auf seinem Rechner zu installieren und auszuprobieren.

Günstigen Preis für Windows 10 auf Idealo finden *

Darum ist das Insider-Programm so wichtig für die Weiterentwicklung von Windows 10:

Windows 10 Insider Program.

Das gilt natürlich nicht nur für die kleinen Aktualisierungen, sondern auch für die großen, halbjährigen Updates, die Windows auf eine völlig neue Version upgraden. Schon bald steht das Frühjahres-Update 2020 (auch als Windows 10 20H1 oder Windows Version 2004 bekannt) an, das mit einigen interessanten neuen Funktionen aufwarten kann. Aktuell geht man davon aus, dass die neue Version ab März 2020 verteilt wird. Wer es jedoch nicht mehr abwarten kann, kann sie bereits jetzt ausprobieren – vorausgesetzt man ist Mitglied im Windows-Insider-Programm.

Neue Windows-10-Version: So ladet ihr euch das Update kostenlos herunter

Habt ihr euch erfolgreich zum Insider-Programm von Windows 10 angemeldet, könnt ihr die neueste Version (Build 19041.84) als ISO über die offizielle Webseite herunterladen und installieren. Um den Download starten zu können, müsst ihr mit eurem Microsoft-Account angemeldet sein. Erstellt am besten vor der Installation ein neues Backup – nur für den Fall der Fälle.

So macht ihr Windows 10 noch besser:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10

Da das letzte Update der Insider-Version lediglich einige Bugfixes enthielt, kann man davon ausgehen, dass das Frühjahres-Update beinahe fertig ist. Größe Änderungen scheint Microsoft jedenfalls nicht mehr vorzunehmen. Gleichzeitig sollte erwähnt sein, dass Windows-Versionen sowieso nie richtig „final“ sind. Auch nach dem offiziellen Release schraubt und feilt Microsoft in der Regel noch ordentlich herum, bis das Update wirklich bei den meisten Nutzern rund läuft.