Vodafone möchte das 5G-Netz in Deutschland voranbringen und macht einen überraschenden Schritt. Besitzer von 5G-Smartphones, die in Städten wohnen, in denen es erste 5G-Antennen gibt, profitieren nun davon.

Vodafone-Kunden nutzen 5G-Netz kostenlos

Das 5G-Netz steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Vodafone will das ändern und macht eine große Ankündigung. Ab heute, dem 2. September 2019, surfen Kunden des Mobilfunkbetreibers kostenlos im 5G-Netz. Das Unternehmen freut sich seit dem Start des 5G-Netzes über Tausende Nutzer. Nun geht man einen Schritt weiter und schaltet das 5G-Netz kostenlos für weitere Kunden frei – so Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter gegenüber der Rheinischen Post.

Die Änderung betrifft die Red- and Young-Tarife für Privat- als auch Geschäftsverträge von Vodafone. Kunden, die bereits ein 5G-fähiges Smartphone besitzen, können ab heute kostenlos im 5G-Netz surfen und dort ihr Datenvolumen verbrauchen. Alle Bestandskunden werden in den kommenden Tagen Stück für Stück freigeschaltet. Wer bisher einen 5G-Aufpreis bezahlt, bei dem wird die Option gelöscht. Die Tarife beginnen bereits bei 9,99 Euro pro Monat (Vodafone Young).

Red-Vertrag bei Vodafone abschließen

Bisher hat Vodafone deutschlandweit 50 5G-Sender in großen Städten wie Bremen, Berlin, Köln, München, Duisburg und Düsseldorf aufgebaut. Die Auswahl an Smartphones ist aktuell noch überschaubar. Es gibt beispielsweise das Huawei Mate 20 X 5G und Samsung Galaxy S10 5G.

Günstiger Handyvertrag gesucht? Hier unser Vergleichsrechner:


Vodafone will 5G-Netz schnell ausbauen

Bis Ende des Jahres will Vodafone mit seinem 5G-Netz 500.000 Menschen erreichen. Ende 2020 sollen schon 10 Millionen Menschen in Deutschland im 5G-Netz von Vodafone unterwegs sein. Ende 2021 bereits 20 Millionen. Vodafone treibt den Ausbau des 5G-Netzes also stark voran und will es in kurzer Zeit zum Erfolg führen. Da überrascht es auch nicht, dass Samsung das Galaxy S11 wohl standardmäßig mit 5G-Modem ausstatten will.