Wer an Videospiele denkt, der hat vorrangig Konsolen wie die PlayStation 5 oder aufgebohrte Gaming-PCs im Blick. Doch die Realität spricht eine ganz andere Sprache, wie neue Zahlen nun eindrucksvoll belegen. Der Gaming-Markt ist längst weitergezogen, das Handy ist der neue Star. Weder Konsolen noch Gaming-PCs haben eine echte Chance.

IDC Gaming Report: Mobile Spiele auf Handys beliebt wie nie

PC-Gamer und Konsolen-Besitzer müssen nun tapfer sein: Zahlen zufolge, die von App Annie zusammen mit der International Data Corporation (IDC) veröffentlicht wurden, ist in den letzten Jahren eigentlich nur der Markt rund um Mobile Gaming wirklich gewachsen. Bei Konsolen hat es in den letzten Jahren nur eine leichte Steigerung gegeben, während der PC-Markt quasi stagniert. Auch im Handheld-Bereich gibt es kaum Zuwächse.

Wie sehr die Schere mittlerweile auseinander geht, machen die konkreten Zahlen mehr als deutlich. Gamer setzen im Bereich Mobile Gaming im Jahr 2021 aller Voraussicht nach nicht weniger als 99 Milliarden Euro um. Selbst wenn der Konsolen- und PC-Markt zusammengerechnet wird, liegt der Umsatz immer noch unter dem des Mobile Gaming.

Stagnation oder geringe Zuwächse auf der einen Seite, ein explodierendes Geschäft im Mobilbereich auf der anderen Seite. Bild: App Annie.

Mobile Gaming: Google und Apple sind auf der Sonnenseite

Der starke Zuwachs macht sich auch im Play Store von Google und im App Store von Apple bemerkbar. Hier werden laut IDC mittlerweile 1,4 Milliarden Euro pro Woche mit mobilen Spielen umgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr hat es hier einen Anstieg von 40 Prozent gegeben, was unter anderem mit der Corona-Pandemie begründet wird.

Im Video: Diese Gaming-Meisterwerke solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

13 Gaming Meisterwerke, die ihr im Leben unbedingt spielen solltet

Insbesondere in Deutschland und den USA sind die Ausgaben für mobile Spiele gestiegen, heißt es in dem Bericht. Im ersten Quartal 2021 wurden im Vergleich 30 Prozent mehr mobile Spiele heruntergeladen als vor der Pandemie.